Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / VfL Bochum: Zwangspause für Rotsünder Danny Blum

VfL Bochum: Zwangspause für Rotsünder Danny Blum

Dafür kehrt Gamboa für Top-Spiel bei Fortuna Düsseldorf in Kader zurück.


Fußball-Zweitligist VfL Bochum, trainiert von Thomas Reis (Foto), hat durch die 0:2-Heimniederlage im Top-Spiel gegen den Verfolger Hamburger SV die Chance verpasst, sich im Aufstiegskampf entscheidend von der Konkurrenz abzusetzten. Dabei musste der Tabellenführer nach der Roten Karte von Danny Blum eine Stunde in Unterzahl spielen. Der 30-jährige Außenbahnspieler verpasst damit jetzt das nächste Spitzenspiel am Montag, 22. März, 20.30 Uhr, bei Fortuna Düsseldorf. Dafür kehrt Rechtsverteidiger Cristian Gamboa in der Landeshauptstadt nach abgesessener Gelbsperre in den Kader zurück.

Die Stimmen  von der VfL-Homepage:

Bochum-Trainer Thomas Reis: „Wir haben eine Riesengelegenheit liegenlassen, auch wenn ich der der Mannschaft, bis auf die Rote Karte, für die Art und Weise keinen Vorwurf machen kann. Das hat Hamburg in die Karten gespielt. Aber was die Mannschaft in der zweiten Halbzeit abgerufen hat, war aller Ehren wert und deshalb bin ich guter Dinge, dass wir auch diese Niederlage sehr gut wegstecken. Wir haben gegen eine Mannschaft gespielt, die zwar fußballerisch nicht alles abgerufen hat, aber unheimlich gut dagegengehalten hat. Man hat die Unterzahl nicht bemerkt und die Jungs hätten sich hier definitiv ein Unentschieden verdient. Jetzt heißt es Wunden lecken, schütteln und in Düsseldorf ein ähnliches Gesicht zeigen.“

VfL-Profi Herbert Bockhorn: „Wir haben uns mehr vorgenommen, auch wenn wir über 90 Minuten ein starkes Spiel gemacht haben. In der ersten Halbzeit haben wir nur die eine Chance zugelassen und auch nach der Roten Karte haben wir eine super Reaktion und unsere Qualität gezeigt. Die zweite Halbzeit ging auch mit einem Mann weniger komplett an uns, auch wenn wir irgendwann natürlich aufmachen und das zweite Tor kassieren. Der HSV hat sich nicht umsonst so gefreut, wir waren drauf und dran. Im Großen und Ganzen können wir mit der Leistung zufrieden sein, mit dem Ergebnis natürlich nicht.“

Foto-Quelle: VfL Bochum

Das könnte Sie interessieren:

Schalke 04-Stürmer Simon Terodde: Nur ein Tor bis zum Rekord

33-jähriger Torjäger trifft beim 2:0 gegen Hansa Rostock doppelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.