Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Kamavuaka und Volkmer fehlen gegen Türkgücü

MSV Duisburg: Kamavuaka und Volkmer fehlen gegen Türkgücü

Mittelfeldspieler und Innenverteidiger müssen jeweils Sperren absitzen.


Pavel Dotchev (Foto), Trainer des Drittligisten MSV Duisburg, muss für die Partie am Samstag, 14 Uhr, gegen Aufsteiger Türkgücü München zwei gesperrte Spieler ersetzen. Mittelfeldspieler Wilson Kamavuaka sah in der Nachholpartie beim Halleschen FC (1:1) wegen Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Innenverteidiger Dominic Volkmer handelte sich die fünfte Gelbe Karte in dieser Saison ein und muss deshalb gegen Türkgücü ebenfalls zuschauen.

In Halle stand Mirnes Pepic nicht zur Verfügung. Dem 25-jährigen Mittelfeldspieler machen derzeit muskuläre Probleme zu schaffen. Ebenfalls noch keine Option waren die Langzeitverletzten Vincent Vermeij, Niko Bretschneider, Federico Palacios und Cem Sabanci. Der erst 17-jährige Angreifer Julian Hettwer zog sich im Training bei einem Zusammenprall mit einem Mitspieler eine Sprunggelenkverletzung zu und fällt vorerst aus.

Das könnte Sie interessieren:

SSVg Velbert verpflichtet Offensivspieler Jonas Erwig-Drüppel

29-jähriger Außenstürmer hat Vertrag für zwei Jahre unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.