Startseite / Fußball / 3. Liga / 3:2 nach 0:2! MSV Duisburg mit Comeback-Qualitäten

3:2 nach 0:2! MSV Duisburg mit Comeback-Qualitäten

Eingewechselter Angreifer Orhan Ademi lässt „Zebras“ jubeln.
Dem MSV Duisburg ist am 29. Spieltag der 3. Liga ein wichtiger Heimsieg im Rennen um den Klassenverbleib gelungen. Die Mannschaft von Trainer Pavel Dotchev ging trotz eines Zwei-Tore-Rückstands beim 3:2 (0:2) gegen Türkgücü München noch als Sieger vom Platz. Der Aufsteiger war nach den Treffern von Lucas Röser (8.) und Maxime Awoudja (41.) zunächst mit einer Führung in die Pause gegangen. Aziz Bouhaddouz (47.), Moritz Stoppelkamp (66., Foulelfmeter) und der eingewechselte Orhan Ademi (89.) ließen den MSV aber doch noch jubeln. Der Vorsprung der „Zebras“ auf die Gefahrenzone beträgt nun drei Punkte.

Wichtige Zähler im Rennen um den Klassenverbleib sind auch dem 1. FC Magdeburg gelungen. Die von Christian Titz betreuten Magdeburger setzten sich gegen den Mitkonkurrenten 1. FC Kaiserslautern 1:0 (0:0) durch. Nach dem Treffer des ehemaliger Lauterers Baris Atik (56.) ist die sichere Zone für den FCM nur noch einen Punkt entfernt.

KFC Uerdingen 05 weiter auf Nichtabstiegsplatz

Vor den Abstiegsplätzen hat sich der KFC Uerdingen 05 gehalten, der 3:2 (2:0) bei Schlusslicht SpVgg Unterhaching gewann. Der Vorsprung auf die Konkurrenz beträgt nach den Toren von Adriano Grimaldi (6.), Assani Lukimya (30.) und Muhammed Kiprit (64.) weiterhin nur einen Zähler. Die beiden eingewechselten Paul Grauschopf (60.) und Stephan Hain (62.) hatten für die Gastgeber zwischenzeitlich ausgeglichen.

Zumindest ein Zähler sprang für den VfB Lübeck beim 2:2 (1:2) gegen den SC Verl heraus. Für die Gastgeber, die fünf Punkte hinter dem ersten Nichtabstiegsplatz liegen, waren Cyrill Akono (30.) und Yannick Deichmann (80.) erfolgreich. Der Sportclub ging durch ein Eigentor von Tommy Grupe (24.) und Justin Eilers (36.) zweimal in Führung.

Im Aufstiegsrennen hat der FC Hansa Rostock den Druck auf Tabellenführer Dynamo Dresden erhöht. Die Elf von Trainer Jens Härtel gewann durch den Treffer von John Verhoek (7.) 1:0 (1:0) gegen den Halleschen FC und liegt damit nur noch einen Punkt hinter der Spitze. Punktgleich mit den Rostockern ist weiterhin der FC Ingolstadt. Die Schanzer setzten sich 1:0 (1:0) gegen den SV Waldhof Mannheim durch. Caniggia Elva (41.) traf für die Gastgeber.

Foto-Quelle: MSV Duisburg

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Peter Neururer soll in den Vorstand rücken

Verwaltungsrat entscheidet am Dienstag über Berufung des Kult-Trainers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.