Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Krefeld: Ex-Champion Andrasch Starke gibt Comeback

Galopp Krefeld: Ex-Champion Andrasch Starke gibt Comeback

Grewe-Stalljockey beim Grasbahn-Auftakt erstmals wieder im Sattel.
Beim Auftakt der Grasbahn-Saison 2021 werden auf der Galopprennbahn in Krefeld am Sonntag acht Rennen ausgetragen. Der erste Start erfolgt um 11.20 Uhr. Die ersten fünf Prüfungen werden in Zusammenarbeit mit dem französischen Wettpartner PMU über den Rennsportkanal „Equidia“ ins Nachbarland übertragen, können von dort auch bewettet werden.

Die Dreijährigen stehen gleich in den ersten beiden Rennen im Fokus. Über 1.400 Meter sattelt Champion-Trainer Henk Grewe (Köln) den im letzten Jahr bereits zweimal platzierten New Kid in Town. Der Hengst wird geritten von Stalljockey Andrasch Starke (Foto/Langenfeold), der am Sonntag seine ersten Ritte in diesem Jahr absolviert.

Interessant dürfte auch zu verfolgen sein, wie der aktuelle Championjockey Bauyrzhan Murzabayev in seinem neuen Status als Stalljockey beim Kölner Erfolgstrainer Peter Schiergen in die Turfsaison startet. In der ersten Tagesprüfung dürfte er mit Dibujaba aus dem Gestüt Park Wiedingen des Münchners Helmut von Finck kaum zu schlagen sein.

Auch eine halbe Stunde später sieht es in einem weiteren Rennen für den Derby-Jahrgang nach einem Erfolg für das Kölner Team um Peter Schiergen und Bauyrzhan Murzabayev aus, da sich Gestüt Haus Zoppenbroichs Liban im letzten Jahr bei seinem einzigen Start in Düsseldorf als Zweiter als sehr talentiertes Pferd präsentierte. Mit dem von Freiherr Christian von der Recke (Weilerswist) trainierten Lionheart rückt sogar ein frischer Sandbahnsieger aus Dortmund an der 2.050-Meter-Marke in die Startboxen ein. Lionheart, der im Besitz des Freiburger Bankiers Jürgen Imm steht, hat seine Siegreiterin Anna van den Troost erneut im Sattel.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp England: Wöhler-Stute Axana triumphiert auf der Insel

Erfolg in einer Sprinterprüfung über 1.408 Meter in Lingfield.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.