Startseite / Fußball / 3. Liga / FC Viktoria Köln: Talent Alexander Höck arbeitet am Comeback

FC Viktoria Köln: Talent Alexander Höck arbeitet am Comeback

18-jähriger Innenverteidiger fällt bereits seit Sommer mit Kreuzbandriss aus.


Seit dem zurückliegenden Sommer zählt Alexander Höck (auf dem Foto rechts) zum Profikader des Drittligisten FC Viktoria Köln. Der Innenverteidiger war aus der U 19 aufgerückt. Wegen eines Kreuzbandrisses, den er sich während der Vorbereitung zugezogen hatte, wartet der 18-Jährige aber noch auf seinen ersten Saisoneinsatz.

„Bisher sind die Physios, die Ärzte und ich sehr zufrieden mit dem Genesungsverlauf“, sagt Höck. „Derzeit bin ich auf dem Sprung zurück auf den Platz. Dreimal pro Woche trainiere ich auf dem Rasen, an den anderen Tagen mache ich Krafttraining. Wann ich dann wieder zur Mannschaft stoßen kann, ist schwierig einzuschätzen. Natürlich kann das Ganze für mich nicht schnell genug gehen. Aber wie mir auch die Ärzte gesagt haben, muss ich meinem Knie die nötige Zeit geben. So mache ich mir selbst keinen unnötigen Druck.“

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Torben Müsel deutet seine Qualitäten an

Foul am Neuzugang im Strafraum wird nicht mit Elfmeter geahndet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.