Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Fortuna Düsseldorf: Nächster Gegner KSC komplett in Quarantäne

Fortuna Düsseldorf: Nächster Gegner KSC komplett in Quarantäne

Heimspiel gegen Badener wird voraussichtlich von der DFL verlegt.
Die turnusmäßige PCR-Testung der Profis des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC hat am Dienstag einen weiteren positiven Corona-Befund in der Mannschaft ergeben. Der per PCR-Testung positiv getestete Spieler weist keine Symptome auf. Der Kader der Blau-Weißen musste sich ab sofort in eine 14-tägige Quarantäne begeben.

„Diese Entscheidung wurde nach engem Austausch mit dem Verein vom Karlsruher Gesundheitsamt getroffen, um ein weiteres Ausbreiten der Infektion zu verhindern“, sagt Oliver Kreuzer, Geschäftsführer Sport beim KSC. Die Quarantäne gilt für den kompletten KSC-Kader. Einzig die Spieler, die nicht im Mannschaftskreis trainiert haben, sind von der Quarantäne nicht betroffen. Die Quarantäne gilt 14 Tage bis zum 20. April.

Demzufolge wird der Karlsruher SC nach derzeitigem Stand bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) beantragen, dass die Partien bei Fortuna Düsseldorf (Samstag, 10. April), gegen den FC Erzgebirge Aue (Samstag, 17. April) und beim Hamburger SV (Dienstag, 20. April) verschoben werden sollen.

Für die von Uwe Rösler (Foto) trainierten Düsseldorfer ginge es in diesem Fall erst am Sonntag, 18. April, mit der Begegnung beim VfL Osnabrück weiter. Eine offizielle Bestätigung durch die DFL steht allerdings noch aus.

Das könnte Sie interessieren:

DFL und DFB kritisieren Gründung der geplanten Super League

Verbände veröffentlichen gemeinsame Erklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.