Startseite / Fußball / Oberliga / Rot-Weiß Oberhausen: Semih Köse wechselt in die Oberliga

Rot-Weiß Oberhausen: Semih Köse wechselt in die Oberliga

18-jähriger Rechtsverteidiger schließt sich Traditionsklub 1. FC Bocholt an.
West-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen und Abwehrspieler Semih Köse (Foto) gehen nach dieser Saison getrennte Wege. Der 18-jährige Rechtsverteidiger wechselt in die Oberliga Niederrhein, hat beim aktuellen Tabellenführer 1. FC Bocholt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterzeichnet.

Köse absolvierte in dieser Spielzeit drei Partien für die U 19 der „Kleeblätter“ in der A-Junioren-Bundesliga, in denen ihm ein Tor gelang. Außerdem kam er in dieser Saison auch schon dreimal für die Regionalliga-Mannschaft von Rot-Weiß Oberhausen zum Einsatz. Ausgebildet wurde Köse in den Nachwuchsleistungszentren von Rot Weiß Essen und Fortuna Düsseldorf.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Semih ein vielversprechendes Talent für uns gewinnen konnten“, sagt Stephan Engels, Sportlicher Leiter beim einstigen Zweitligisten 1. FC Bocholt. „Er besticht neben seiner fußballerischen Qualität und seinem enormen Tempo vor allem durch seine Mentalität. Man hat bereits gesehen, dass sich Semih im Seniorenbereich behaupten kann. Das wird nicht zuletzt dadurch deutlich, dass er seit Sommer bei der ersten Mannschaft von RWO trainiert und auch bereits zu ersten Einsätzen in der Regionalliga gekommen ist.“

Foto-Quelle: Rot-Weiß Oberhausen

Das könnte Sie interessieren:

Fix: Ex-Profi Sven Demandt wird Scout bei Holstein Kiel

Rot-Weiss Essens früherer Cheftrainer wird hauptamtlich eingestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.