Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Gladbach: Manager Max Eberl holt Adi Hütter aus Frankfurt

Gladbach: Manager Max Eberl holt Adi Hütter aus Frankfurt

51-jähriger Österreicher erhält Drei-Jahres-Vertrag als Cheftrainer.
Jetzt ist es offiziell: Adi Hütter wird mit dem Beginn der Saison 2021/2022 neuer Cheftrainer beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Der 51 Jahre alte Österreicher macht bei seinem bisherigen Verein Eintracht Frankfurt von einer Ausstiegsklausel Gebrauch und erhält bei Borussia einen Drei-Jahres-Vertrag (bis 2024). Er tritt damit im Sommer die Nachfolge von Marco Rose an, der die Gladbacher in Richtung Borussia Dortmund verlässt.

„Wir freuen uns sehr über die Zusage von Adi Hütter“, sagt Borussias Sportdirektor Max Eberl (Foto). „Er ist für unsere Mannschaft und unseren Verein der beste Trainer für die ab dem Sommer vor uns liegenden Herausforderungen und Ziele.“

Adi Hütter wurde am 11. Februar 1970 in Hohenems/Österreich geboren. Während seiner Zeit als aktiver Fußballer spielte er unter anderem für den Grazer AK, den Linzer ASK und Austria Salzburg. Für die österreichische Nationalmannschaft bestritt er 14 Länderspiele.

Als Cheftrainer arbeitete er in Österreich für den SCR Altach, den SV Grödig und Red Bull Salzburg, in der Schweiz für Young Boys Bern und in der Bundesliga seit 2018 für Eintracht Frankfurt. Mit Salzburg wurde er 2015 Österreichischer Meister und Pokalsieger, mit Bern 2018 Schweizer Meister, mit Frankfurt erreichte er 2019 das Halbfinale der Europa League und 2020 das Halbfinale im DFB-Pokal.

Aktuell liegt er mit den Hessen als Tabellenvierter auf Kurs in Richtung Champions League, weist sieben Punkte Vorsprung  vor Roses künftigem Arbeitgeber BVB auf. Brisant: Am Samstag, 15.30 Uhr, hat Borussia Mönchengladbach im Rahmen des 29. Spieltages Heimrecht gegen Eintracht Frankfurt und Hütter. Für die „Fohlen“ geht es noch um die mögliche Teilnahme an der Europa League (oder der neuen Europa Conference League).

Foto-Quelle: Borussia Mönchengladbach

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Düsseldorf II: Routinier Oliver Fink verlängert

Mittelfeldspieler bleibt Fortuna auch nach Karriere-Ende erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.