Startseite / Fußball / Alemannia Aachen: Ex-Nationalspieler Patrick Helmes übernimmt

Alemannia Aachen: Ex-Nationalspieler Patrick Helmes übernimmt

37-Jähriger betreut den Ex-Bundesligisten ab der nächsten Saison.
Der Traditionsverein Alemannia Aachen aus der Regionalliga West ist auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer fündig geworden. Ab Sommer wird der 13-malige deutsche Nationalspieler Patrick Helmes (Foto) beim früheren Bundesligisten an der Seitenlinie stehen. Seit der Trennung von Stefan Vollmerhausen Anfang Februar betreuen Co-Trainer Kristoffer Andersen und U 19-Trainer Dietmar Bozek die Mannschaft interimsweise.

„Wir sind überzeugt, dass Patrick Helmes der richtige Trainer für unsere zukünftige Ausrichtung ist“, sagt Aachens Geschäftsführer Martin Bader über die Verpflichtung des ehemaligen Stürmers. „Ich kenne Patrick aus seiner Zeit in der Bundesliga, wir hatten schon seit meinem Amtsantritt in Aachen Kontakt. Mit Patrick konnten wir einen jungen und ehrgeizigen Trainer für die Alemannia gewinnen, der auf seinen bisherigen Stationen schon reichlich Erfahrungen sammeln konnte. Außerdem hat er während seiner Profikarriere als Spieler mit namhaften Trainern zusammengearbeitet, von denen er viel gelernt hat. Patrick steht für genau die Portion Begeisterung, Professionalität, Ehrgeiz und Erfahrung als Profi und als Trainer, die wir uns für diese Position bei der Alemannia wünschen.“

Zuletzt in Österreich bei Admira Wacker tätig

Als aktiver Spieler gelang Helmes über die Sportfreunde Siegen der Sprung in den Profibereich, ehe der heute 37-Jährige im Jahr 2005 zu seinem Jugendverein 1. FC Köln zurückkehrte. In seiner Geburtsstadt etablierte sich der Sohn von Ex-Profi Uwe Helmes ebenfalls im Profifußball. Insgesamt bestritt Patrick Helmes 79 Zweitliga- und 13 Bundesliga-Spiele für den „Effzeh“. Bei Bayer 04 Leverkusen (Juli 2008 bis Januar 2011) und dem VfL Wolfsburg (bis September 2013) kamen 85 Begegnungen in Deutschlands höchster Spielklasse dazu.

Seine Trainerkarriere begann der ausgebildete Fußball-Lehrer Helmes 2015 als Assistent bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln in der Regionalliga West. Von Dezember 2016 bis September 2017 stand er als Cheftrainer bei den „Geißböcken“ an der Seitenlinie. Weitere Stationen waren Rot-Weiß Erfurt (von Dezember 2017 bis Juni 2018 als Co-Trainer) sowie der Nachwuchsbereich von Bayer 04 Leverkusen (Juli 2018 bis Juni 2020). Zuletzt war Helmes bis September 2020 beim österreichischen Bundesligisten FC Admira Wacker Mödling als Assistent sowie Cheftrainer der zweiten Mannschaft tätig.

„Ich bin total heiß auf die Aufgabe, die bei der Alemannia auf mich wartet“, so Patrick Helmes. „Ich bin es gewohnt, im Team zu arbeiten, und werde mich mit meiner Leidenschaft für attraktiven Fußball bei der Alemannia voll und ganz einbringen, damit es den Fans Spaß bereitet, uns Fußball spielen zu sehen.“

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga Nord: Neuer Verein für Ex-Essener Tobias Steffen

28-jähriger Offensivspieler wechselt zum SV Atlas Delmenhorst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.