Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Dominik Schmidt fehlt jetzt gegen Kaiserslautern

MSV Duisburg: Dominik Schmidt fehlt jetzt gegen Kaiserslautern

33-jähriger Innenverteidiger muss seine Gelb-Rot-Sperre absitzen.


Drittligist MSV Duisburg kann am Dienstag, 19 Uhr, im Traditionsduell mit dem 1. FC Kaiserslautern nicht mit Dominik Schmidt (Foto) planen. Der 33-jährige Innenverteidiger fehlt nach seine Gelb-Roten Karte aus dem Spiel gegen den SV Waldhof Mannheim (1:1) gesperrt. Eigentlich hätte Schmidt im Gastspiel bei Dynamo Dresden aussetzen müssen. Die Partie war jedoch wegen eines Corona-Falls bei den Gastgebern kurzfristig abgesetzt worden.

Von einer „verlängerten“ Sperre ist auch MSV-Trainer Pavel Dotchev betroffen. Weil er gegen Mannheim wegen Meckerns die vierte Gelbe Karte in dieser Saison gesehen hatte, darf er nun gegen Kaiserslautern ab 30 Minuten vor dem Anpfiff bis 30 Minuten nach dem Abpfiff keinen Kontakt zu seiner Mannschaft haben oder in den Innenraum.

Foto-Quelle: MSV Duisburg

 

Das könnte Sie interessieren:

Andreas Rettig: „Verantwortung gerecht werden“

58-Jähriger ab 1. Juni Vorsitzender der Geschäftsführung FC Viktoria Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.