Startseite / Fußball / 3. Liga / KFC Uerdingen 05: Stefan Reisinger hilft zum dritten Mal aus

KFC Uerdingen 05: Stefan Reisinger hilft zum dritten Mal aus

Ex-Profi holte mit Krefeldern als Interimstrainer vier Punkte aus vier Spielen.


Stefan Reisinger (Foto) kennt die Position als Interimstrainer beim Drittligisten KFC Uerdingen 05 bereits sehr gut. Der Ex-Profi (96 Bundesliga-Spiele für den SC Freiburg und Fortuna Düsseldorf) betreut bei den Krefeldern aktuell bereits zum dritten Mal übergangsweise die Mannschaft. Schon nach der ersten Amtszeit von Stefan Krämer (März 2018 bis Januar 2019) sowie nach der Trennung von Heiko Vogel (September 2019) war der 39-Jährige eingesprungen. Seine Bilanz: Vier Punkte aus vier Spielen.

Da der etatmäßige Co-Trainer Reisinger nicht über die für die 3. Liga erforderliche Fußball-Lehrer-Lizenz verfügt, darf er nur übergangsweise im Amt bleiben. „Endet die Tätigkeit des Cheftrainers vor Ende der Spielzeit, kann übergangsweise für höchstens 15 Werktage ein Trainer ohne die erforderliche Lizenz beschäftigt werden“, steht unter den „Richtlinien für das Zulassungsverfahren“ in den Drittliga-Statuten.

Somit darf Reisinger höchstens noch in der Partie am Samstag, 14 Uhr, bei Türkgücü München als „Chef“ an der Seitenlinie stehen. Spätestens für das Duell mit dem FC Viktoria Köln (Mittwoch, 5. Mai, 19 Uhr) benötigt der KFC Uerdingen 05 einen neuen Cheftrainer.

Das könnte Sie interessieren:

2:1 gegen Aachen! Rot-Weiss Essen verdrängt BVB von Platz eins

Neidhart-Team fährt 17. Sieg im 19. Heimspiel der Saison ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.