Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Mailand: Wertvoller Volltreffer für Waldemar Hickst

Galopp Mailand: Wertvoller Volltreffer für Waldemar Hickst

Vierjähriger Grocer Jack gewinnt „Premio Ambrosiano“ um 64.350 Euro.
Der vierjährige Galopper-Hengst Grocer Jack, den Waldemar Hickst (Foto) in Köln für Besitzer Christoph Berglar trainiert, gewann am Sonntag auf der Galopprennbahn im italienischen Mailand den mit 64.350 Euro dotierten „Premio Ambrosiano“ über 2.000 Meter zum Totokurs von 37:10.

Ebenfalls bemerkenswert: Mit No Limit Credit (Trainer Andreas Suborics/Köln), Nubius (Peter Schiergen/Köln), Wonnemond (Sascha Smrczek/Düsseldorf) und Stex (Roland Dzubasz/Berlin-Hoppegarten) landeten vier weitere Galopper aus Deutschland in dieser Prüfung auf den Plätzen zwei, vier, fünf und sechs.

Das könnte Sie interessieren:

Prix de l’Arc de Triomphe: In Swoop und weitere deutsche Hoffnungen

Am 3. Oktober geht es in Paris-Longchamp um fünf Millionen Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.