Startseite / Pferderennsport / Traben / Zu wenig Nennungen: Absagen in Dinslaken und Berlin-Mariendorf

Zu wenig Nennungen: Absagen in Dinslaken und Berlin-Mariendorf

Am Sonntag, 9. Mai, finden damit bundesweit keine Trabrennen statt.
Die für kommenden Sonntag (9. Mai) geplante Veranstaltung auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf wurde abgesagt. „Trotz intensiver Bemühungen und Verlängerung der Starterangabe“ sei kein ausreichendes Nennungsergebnis zustande gekommen, teilte der Rennveranstalter aus der Hauptstadt. Der nächste Renntag auf der Derby-Bahn findet damit erst am Sonntag, 16. Mai, statt.

Der ursprünglich für diesen Sonntag in Berlin-Mariendorf vorgesehene und mit 10.000 Euro Preisgeld dotierte 3. Lauf der „Gold-Serie“ entfällt aber trotz der Veranstaltungsabsage nicht, sondern soll am Sonntag, 20. Juni, nachgeholt werden.

Da zuvor auch schon der ebenfalls für Sonntag vorgesehene Renntag in Dinslaken wegen einer „bei weitem zu geringen Zahl an Nennungen“ gecancelt worden war, finden am 9. Mai in Deutschland gar keine Trabrennen statt. Am Bärenkamp geht es jetzt erst am Pfingstmontag, 24. Mai, weiter.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Mönchengladbach: Henk Grift bietet „Geldschränke“ auf

Am Himmelfahrtstag gehen ab 14.02 Uhr acht Rennen über die Bühne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.