Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Sportfreunde Lotte machen Klassenverbleib perfekt

RL West: Sportfreunde Lotte machen Klassenverbleib perfekt

3:0 bei Alemannia Aachen steht schon nach 15 Minuten fest.
Für eine weitere Saison in der Regionalliga West können die Sportfreunde Lotte planen. Nach dem 3:0 (3:0)-Auswärtserfolg am 38. Spieltag bei Alemannia Aachen beträgt der Vorsprung vor dem neuen Schlusslicht Rot Weiss Ahlen uneinholbare 13 Punkte. Dabei machten die Tecklenburger am Tivoli durch drei Tore innerhalb von nur sieben Minuten alles klar. Dino Bajric (Foto/8.), Justin Plautz (12.) und Luca-Falk Menke (15.) erzielten die Tore.

Die U 23 des FC Schalke 04 baute ihre Erfolgsserie durch den 6:1 (1:0)-Kantersieg gegen Rot Weiss Ahlen auf vier Spiele mit zehn von zwölf möglichen Punkten aus. Blendi Idrizi (26.), Jason Ceka (55./88.), Jan-Luca Schuler (57./80.) und Diamant Berisha (77.) trugen sich für die „Knappen“ in die Torschützenliste ein. Timon Schmitz (72., Foulelfmeter) betrieb für Ahlen zumindest ein wenig Ergebniskosmetik. Seit sechs Spieltagen warten die Münsterländer auf ihren fünften Saisonsieg.

1:0! Bonner SC verlässt letzten Tabellenplatz

Einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib machte der Bonner SC mit dem 1:0 (1:0) beim SV Straelen. Das Team von Trainer Björn Joppe verließ den letzten Tabellenplatz und rangiert jetzt drei Punkte vor dem einzigen verbliebenen Abstiegsrang. Marcel Kaiser (15.) bescherte dem BSC den ersten Dreier nach vier vergeblichen Versuchen.

Hinter die Bonner fiel auch der SV Lippstadt 08 zurück, der bei Rot-Weiß Oberhausen 1:2 (1:1) unterlag und damit nach vier Niederlagen in Serie und acht Partien ohne Sieg weiter um den Klassenverbleib bangen muss. Gerrit Kaiser (38.) brachte die Gäste zwar in Führung. Shun Terada (42.) und Tugrul Erat (78.) wendeten jedoch das Blatt.

Gladbacher U 23 gewinnt rheinisches Duell

Die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach gewann das rheinische U 23-Duell gegen Fortuna Düsseldorf 2:1 (2:0) und fuhr damit den dritten Dreier in Serie ein. Mika Schroers (5.) und Jordi Bongard (35.) brachten die „Fohlen“ auf die Siegerstraße. Steffen Meuer (55.) markierte gegen seinen künftigen Klub den Anschlusstreffer.

Der VfB Homberg ist nach der 0:3 (0:2)-Heimniederlage gegen den SC Wiedenbrück bei sieben Punkten Abstand zum Tabellenende noch nicht auf der sicheren Seite. Lukas Demming (23.) und Leon Tia (43.) legten schon vor der Pause zwei Treffer für die Gäste aus Ostwestfalen vor. Für den Endstand sorgte der eingewechselte Martin Aciz (90.+3, Handelfmeter) in der Nachspielzeit.

Die U 21 des 1. FC Köln profitierte von der Düsseldorfer Niederlage und rückte dank des 1:0 (0:0)-Heimsieges gegen den FC Wegberg-Beeck auf den fünften Tabellenplatz vor. Das einzige Tor der Begegnung erzielte Justin Petermann (68.).

Das könnte Sie interessieren:

SV Lippstadt 08: Neuzugang vom Zweitligisten SV Darmstadt 98

18-jähriger Mittelfeldspieler trainierte bei Profis der „Lilien“ mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.