Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / FC Schalke 04 U 23: Kantersieg nach Fröhlings Verlängerung

FC Schalke 04 U 23: Kantersieg nach Fröhlings Verlängerung

54-jähriger Fußball-Lehrer bleibt „Königsblauen“ bis 2022 erhalten.


Torsten Fröhling (Foto) bleibt auch in der kommenden Saison Cheftrainer der U 23 beim FC Schalke 04 in der Regionalliga West. Der 54-jährige Fußball-Lehrer hat seinen Vertrag bei den „Königsblauen“ kurz vor dem 6:1-Kantersieg seiner Mannschaft gegen Schlusslicht Rot Weiss Ahlen um ein weiteres Jahr verlängert und wird damit auch in der Spielzeit 2021/2022 als Trainer der Schalker an der Seitenlinie stehen. Gemeinsam mit seinen Assistenten Tomasz Waldoch und Kai Hesse bildet er das Trainergespann der U 23.

Fröhling geht dann bereits in seine vierte Saison als U 23-Trainer. In seinem ersten Jahr in der „Knappenschmiede“ (2018/2019) gelang dem Fußball-Lehrer mit einem deutlichen Punkte-Vorsprung die Meisterschaft in der Oberliga Westfalen und damit der Wiederaufstieg in die Regionalliga West. Nachdem die letzte Spielzeit 2019/2020 aufgrund der Covid-19-Pandemie abgebrochen wurde, beendeten die „Knappen“ die Saison unter Anwendung der Quotientenregel auf dem zwölften Tabellenplatz. Aktuell belegt die Mannschaft um Fröhling mit 48 Punkten nach 35 Meisterschaftspartien Rang zehn.

„Torsten hat in den letzten drei Jahren bei uns bewiesen, was er kann“, sagt Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah, Lizenzspieler-Koordinator und U 23-Manager. „Neben seinem fachlichen Wissen überzeugt er vor allem mit Empathie. Torsten versteht die Jungs und kann sich gut in sie hineinversetzen. Das ist für die Entwicklungsförderung enorm wichtig.“

Dies bekräftigt auch Nachwuchsdirektor Mathias Schober: „Das Gesamtpaket stimmt. Deswegen freuen wir uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit Torsten.“

Unter Fröhlings Leitung schafften einige Talente den Sprung aus der U 23 in die Lizenzspielermannschaft: Nassim Boujellab, Jonas Carls, Timo Becker und Matthew Hoppe unterschrieben ihre ersten Profiverträge beim FC Schalke 04. Bereits drei weitere U 23-Talente durften in dieser Saison Bundesliga-Luft schnuppern. Mittelstürmer Luca Schuler, zweifacher Torschütze gegen Ahlen, gab sein Debüt im November 2020. Torwart Sören Ahlers und Mittelfeldmann Florian Flick rückten bei Bundesligaspielen ebenfalls in den Kader der ersten Mannschaft. Beim 2:4 am Samstag in Hoffenheim gab dann auch Flick sein Bundesliga-Debüt, gehörte sogar zur Startformation.

Foto-Quelle: FC Schalke 04

Das könnte Sie interessieren:

SV Lippstadt 08: Neuzugang vom Zweitligisten SV Darmstadt 98

18-jähriger Mittelfeldspieler trainierte bei Profis der „Lilien“ mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.