Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Alemannia Aachen: Missglückte Premiere für Torhüter Mario Zelic

Alemannia Aachen: Missglückte Premiere für Torhüter Mario Zelic

21-Jähriger steht beim 0:3 gegen Sportfreunde Lotte erstmals im Kasten.
Auf den West-Regionalligisten Alemannia Aachen wartet im weiteren Verlauf des Monats Mai noch ein prall gefüllter Terminkalender. Zusätzlich zum Restprogramm in der Liga könnten idealerweise noch drei weitere Partien im Rahmen des Mittelrheinpokals kommen. Das würden die Schwarz-Gelben daher gerne in Kauf nehmen. Schließlich kann sich die Alemannia über diesen Wettbewerb für den DFB-Pokal qualifizieren.

„Natürlich liegt der Fokus auf dem Pokal, aber wir werden die Liga nicht abschenken und möchten die Saison noch einigermaßen gut zu Ende bringen“, erklärt Alemannia-Trainer Dietmar Bozek. Gegen die Sportfreunde Lotte (0:3) gelang das nicht. Jetzt geht es am Mittwoch, 19 Uhr, im Viertelfinale des Verbandspokals beim Ligakonkurrenten SV Bergisch Gladbach 09 weiter. Am Samstag, 15. Mai, 14 Uhr, folgt in der Meisterschaft das Traditionsduell beim Tabellenzweiten Rot-Weiss Essen.

Dabei steht Aachens Trainerduo mit Kristoffer Andersen und Dietmar Bozek unverändert nur ein eingeschränkter Kader zur Verfügung. Franko Uzelac, Nils Blumberg, Sebastian Schmitt, Leon Gaedicke und Nick Galle werden in dieser Saison verletzungsbedingt gar nicht mehr zum Einsatz kommen. Hoffnung besteht dagegen bei Matti Fiedler, Peter Hackenberg und Marwin Studtrucker, die sich zumindest im Aufbautraining befinden. Steven Rakk muss mit Knieproblemen vorerst passen. Simon Seferings musste gegen Lotte bereits in der Anfangsphase ausgewechselt werden.

Unabhängig von Personalproblemen gab es einen Wechsel auf der Torhüterposition. Gegen die Sportfreunde Lotte rückte erstmals Mario Zelic für Stammtorhüter Joshua Mroß zwischen die Pfosten. „Mario hatte sich seinen Einsatz durch gute Trainingsleistung und seine tadellose Einstellung definitiv verdient“, begründete Dietmar Bozek die Entscheidung, für Zelic, der damit erstmals in einem Ligaspiel für die Alemannia auflief. Seine vorherigen neun Regionalliga-Einsätze hatte der 21-Jährige für die U 23 von Fortuna Düsseldorf bestritten.

Foto-Quelle: Alemannia Aachen

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Stephan Küsters traut Moritz Montag einiges zu

Außenbahnspieler wurde seit 2013 bei Fortuna Düsseldorf ausgebildet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.