Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: MSV Duisburg feiert Klassenverbleib „auf dem Sofa“

3. Liga: MSV Duisburg feiert Klassenverbleib „auf dem Sofa“

„Zebras“ profitieren vom 2:0 des 1. FC Saarbrücken gegen SV Meppen.
Der MSV Duisburg muss schon vor dem Heimspiel gegen den Aufstiegsaspiranten FC Ingolstadt 04 (Samstag, 14 Uhr) nicht mehr um den Klassenverbleib in der 3. Liga bangen. Das Team von Trainer Pavel Dotchev (Foto) durfte „auf dem Sofa“ feiern, weil sich der direkte Konkurrent SV Meppen am Freitagabend zum Auftakt des 37. Spieltages beim 1. FC Saarbrücken 0:2 (0:1) geschlagen geben musste und die „Zebras“ daher nicht mehr einholen kann.

Tobias Jänicke (14.) brachte die Saarländer im Ludwigspark auf die Siegerstraße. Timm Golley (63.) machte den Dreier im letzten Liga-Heimspiel unter der Regie des scheidenden FCS-Trainers Lukas Kwasniok perfekt.

Der SV Meppen blieb zum achten Mal in Serie sieglos, holte in dieser Phase lediglich zwei Punkte. Dennoch belegen die Emsländer mit 38 Punkten nach wie einen Nichtabstiegsplatz. Allerdings muss der SVM hoffen, dass auch der KFC Uerdingen 05 (37 Zähler/am Samstag, 14 Uhr gegen den 1. FC Magdeburg) und die U 23 des FC Bayern München (36/am Sonntag, 14 Uhr, im Derby beim TSV 1860 München) leer ausgehen, um den Klassenverbleib in der eigenen Hand zu behalten.

Foto-Quelle: MSV Duisburg

Das könnte Sie interessieren:

SC Verl: Angreifer Maximilian Franke bereits im Anmarsch

19-Jähriger war zuletzt für A-Junioren von Hannover 96 am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.