Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SC Paderborn: Lukas Kwasniok wird Baumgart-Nachfolger

SC Paderborn: Lukas Kwasniok wird Baumgart-Nachfolger

39-jähriger Fußball-Lehrer kommt vom 1. FC Saarbrücken.
Fußball-Zweitligist SC Paderborn 07 hat eine Woche vor dem letzten Saisonspiel bei den Würzburger Kickers (Sonntag, 23. Mai, 15.30 Uhr) einen neuen Cheftrainer verpflichtet: Der 39-jährige Lukas Kwasniok, (Foto) der die Ausbildung zum Fußball-Lehrer im Jahr 2018 absolviert hatte und bisher mit großem Erfolg den Drittligisten 1. FC Saarbrücken trainierte, unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag an der Pader. Dort tritt er die Nachfolge von Steffen Baumgart (zum 1. FC Köln) an.

Während seiner aktiven Karriere durchlief Kwasniok alle Nachwuchsmannschaften des Karlsruher SC, bestritt 18 Junioren-Länderspiele für Deutschland und war Kapitän der U 16-Nationalmannschaft. Aufgrund langwieriger Verletzungen beendete er seine Profi-Zeit vorzeitig und spielte noch einige Jahre in seiner badischen Heimatregion, bevor er die Trainerlaufbahn einschlug. Über Engagements im Nachwuchsbereich des KSC (U 17 und U 19, 2014 bis 2018) sowie beim FC Carl Zeiss Jena (2018 bis 2019) kam Kwasniok im Januar 2020 zum damaligen Südwest-Regionalligisten 1. FC Saarbrücken. Dort schaffte er den Aufstieg in die 3. Liga und als erster Viertligist die Qualifikation für das Halbfinale im DFB-Pokal. In der laufenden Spielzeit schnupperte Kwasniok mit seinem Team als Liganeuling lange Zeit am Aufstieg in die 2. Bundesliga.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Lukas Kwasniok einen aufstrebenden und ehrgeizigen Cheftrainer verpflichten konnten, der perfekt in das Anforderungsprofil des SCP07 passt“, erklärt Paderborns Sport-Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth die Verpflichtung des neuen Trainers. „Er hat eine klare Ansprache, strebt nach dem maximalen Erfolg und legt großen Wert auf den Teamgeist. In Saarbrücken hat Lukas gezeigt, dass er mit überschaubaren finanziellen Möglichkeiten große Erfolge erzielen kann.“

Foto-Quelle: 1. FC Saarbrücken

Das könnte Sie interessieren:

SV Wehen Wiesbaden verpflichtet Ex-Bochumer Nico Rieble

Linksverteidiger bringt unter anderem Erfahrung aus 21 Zweitliga-Partien mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.