Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Erneut lange Pause für Vize-Champion Maxim Pecheur

Galopp: Erneut lange Pause für Vize-Champion Maxim Pecheur

Spitzen-Jockey aus Lohmar brach sich rechtes Sprunggelenk zweimal.
Spitzen-Jockey Maxim Pecheur (Foto) aus Lohmar muss erneut lange Zeit pausieren. Wie die Galopper-Fachzeitung „Sport-Welt“ berichtet, hat Pecheur bei einem Sturz auf der Galopprennbahn in Hannover einen doppelten Bruch des rechten Sprunggelenks erlitten. Die Verletzung soll konservativ behandelt werden. Für die nächsten sechs Wochen fällt Pecheur aber mindestens aus.

Erst Ende Februar hatte Maxim Pecheur sein Comeback nach einer dreimonatigen Zwangspause wegen einer Schulterverletzung gegeben. Seitdem kam der zweimalige Vize-Champion der Berufsrennreiter in Deutschland immer besser in Form und gewann in diesem Jahr bislang 19 Rennen (erneut Platz zwei hinter Titelverteidiger Bauyrzhan Murzabayev/26 Siege). Damit hatte Pecheur auch großen Anteil daran, dass sein „Chef“ Markus Klug (Köln-Heumar) die Trainer-Wertung mit 18 Volltreffern vor Champion Henk Grewe (Köln/13) anführt.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Hamburg: Wöhler-Schützling entscheidet Sprint für sich

Prüfung über 1.200 Meter war mit 55.000 Euro dotiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.