Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04: Zehn Spieler müssen gehen

FC Schalke 04: Zehn Spieler müssen gehen

Zusätzlich werden drei Staff-Mitglieder den Lizenzbereich verlassen.


Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 verabschiedet sich in der letzten Woche der Saison 2020/2021 von zehn Spielern und drei Mitarbeitern der Lizenzabteilung, die den Club nach Abschluss der Spielzeit definitiv verlassen werden.

Die Verträge von Benjamin Stambouli (Foto) und Bastian Oczipka enden mit dem Abstieg in die 2. Bundesliga. Außerdem werden die auslaufenden Kontrakte von Steven Skrzybski, Alessandro Schöpf, Shkodran Mustafi und Nabil Bentaleb nicht verlängert.

Zurück zu ihren Heimatvereinen kehren die Leihspieler William (VfL Wolfsburg), Goncalo Paciencia, Frederik Rönnow (beide Eintracht Frankfurt) und Kilian Ludewig (RB Salzburg).

Auf eigenen Wunsch den Club verlassen werden Athletiktrainer Quirin Löppert, Ernährungsberaterin Dr. Wiebke-Maria Schlusemann und Physiotherapeut Dennis Schmitz.

 

Das könnte Sie interessieren:

VfB Oldenburg: Ex-Essener Frank Löning bleibt Co-Trainer

42-Jähriger ist seit Sommer 2022 beim Nord-Regionalligisten tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert