Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Jonas Hildebrandt wechselt nach Cottbus

Rot-Weiss Essen: Jonas Hildebrandt wechselt nach Cottbus

24-jähriger Defensivspieler war früher schon für FC Energie am Ball.
Nordost-Regionalligist FC Energie Cottbus hat eine weitere Neuverpflichtung perfekt gemacht. Mit Jonas Hildebrandt (auf dem Foto in der Mitte) kehrt ein früherer Junioren-Spieler der Lausitzer zur kommenden Saison vom West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen zum FC Energie zurück.

„Wir htten Jonas schon eine Weile bei uns auf dem Zettel und hierfür auch den Blick auf die Regionalliga West gerichtet“, sagt der Sportliche Leiter Maximilian Zimmer (links). „Wir möchten Spieler verpflichten, die sich bewusst für unseren Klub und unseren Weg entscheiden. Das hat Jonas getan. Außerdem hat er eine mehrjährige Vergangenheit in unserem Nachwuchsbereich. Neben seinen sportlichen Qualitäten, von denen wir überzeugt sind, sind das für uns immens wichtige Faktoren, die uns dazu bewogen haben, an ihn heranzutreten. Unsere Gespräche haben gezeigt, dass unsere Vorstellungen sehr gut zusammenpassen und er gerne für uns spielen möchte.“

Der in Frankfurt an der Oder geborene Jonas Hildebrandt schloss sich im Sommer 2008 dem Nachwuchsleistungszentrum des FC Energie Cottbus an und durchlief anschließend alle Nachwuchsmannschaften bis hin zu den B-Junioren. Im U 19-Bereich wechselte der heute 24-Jährige in die Nachwuchsakademie von RB Leipzig und fasste später beim FSV Optik Rathenow sowie der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln erstmals Fuß im Männerbereich.

Im Jahr 2018 wechselte der zentrale Mittelfeldspieler, der auch in der Innenverteidigung spielen kann, zum FC Hansa Rostock in die 3. Liga. Bei den Hansestädtern absolvierte er binnen eineinhalb Spielzeiten insgesamt 31 Drittliga-Spiele, in denen er ein Tor erzielen und zwei weitere Treffer vorbereiten konnte. Aktuell steht Jonas Hildebrandt bei Rot-Weiss Essen unter Vertrag, kam 15 Mal in der Regionalliga West sowie viermal im DFB-Pokal zum Einsatz.

Foto-Quelle: FC Energie Cottbus

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Düsseldorfer Lex-Tyger Lobinger direkt beim Debüt erfolgreich

Angreifer geht jetzt für Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern auf Torejagd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.