Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Grewe-Stute Isfahani wird Vierte im Italienischen Derby

Galopp: Grewe-Stute Isfahani wird Vierte im Italienischen Derby

Auf Rennbahn in Rom ging es Sonntag um Prämien von 633.600 Euro.
Gleich zwei deutsche Hoffnungen gingen am Pfingstsonntag auf der Galopprennbahn in Rom im Italienischen Derby an den Start. Die dreijährige Stute Isfahani, die Trainer-Champion Henk Grewe (Foto) in Köln für „Darius Racing“ (Dr. Stefan Oschmann/Darmstadt) vorbereitet, belegte als 150:10-Außenseiterin in der mit 633.600 Euro dotierten klassischen Prüfung mit Jockey Clement Lecoeuvre einen beachtlichen vierten Platz.

Der von Peter Schiergen (ebenfalls Köln) für die Besitzergemeinschaft Stiftung Gestüt Fährhof (Sottrum) und Ex-Fußballnationalspieler Klaus Allofs (Düsseldorf) trainierte Hengst Quello wurde mit Sibylle Vogt im Sattel Achter. Es siegte der 38:10-Favorit Tokyo Gold für japanische Farben. Insgesamt wurden 14 Starter gemeldet.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Düsseldorf: Albrecht Woeste wechselt in Verwaltungsrat

86-jähriger Unternehmer als Vize-Präsident offiziell verabschiedet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.