Startseite / Fußball / Fortuna Köln: Stipe Batarilo kehrt zum Südstadion zurück

Fortuna Köln: Stipe Batarilo kehrt zum Südstadion zurück

27-jähriger Mittelfeldspieler kommt vom Ligakonkurrenten Alemannia Aachen.


West-Regionalligist SC Fortuna Köln hat sich ab der kommenden Saison die Dienste von Stipe Batarilo (auf dem Foto rechts) gesichert. Der 27-jährige Mittelfeldspieler ist in Köln kein Unbekannter, spielte bereits von 2012 bis 2014 in der Südstadt. Für Batarilo ist die Rückkehr etwas Besonderes: „Ich freue mich sehr, zurück bei der Fortuna zu sein. Ich werde alles für den Verein, die Mannschaft und die Fans geben, um unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen.“

„Stipe hat einen enormen Entwicklungsschritt gemacht und gehört in Aachen zu den absoluten Leistungsträgern. Mit ihm bekommen wir nochmals Beschleunigung in unser Angriffsspiel“, sagt Sportvorstand Stefan Puczynski. „Er lebt in Köln und kennt den Verein bestens. Von daher ist es für beide Seiten passend.“

Batarilo verbrachte schon seine Junioren-Zeit im Kölner Stadtgebiet. Vor seiner Zeit beim Stadtrivalen 1. FC Köln lief er bereits in der Jugend für die Fortuna auf. Die ersten Schritte im Seniorenbereich machte der Kroate ebenfalls bei der Fortuna. Zur Saison 2014/2015 zog es Stipe Batarilo zu den Sportfreunden Lotte, ehe es für ihn nach nur einer Saison zum SC Wiedenbrück ging. Dort blieb er für drei Jahre. Im Sommer 2018 nahm Alemannia Aachen den ehemaligen kroatischen Junioren-Nationalspieler unter Vertrag. Jetzt findet Stipe Batarilo den Weg zurück in die Südstadt.

Foto-Quelle: SC Fortuna Köln

Das könnte Sie interessieren:

Torloses Top-Spiel: Münster und WSV verpassen Platz zwei

Spitzenreiter Rot-Weiss Essen profitiert vom Remis der Verfolger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.