Startseite / Fußball / Zurück an der Spitze: Rot-Weiss Essen nutzt BVB-Punktverlust

Zurück an der Spitze: Rot-Weiss Essen nutzt BVB-Punktverlust

Neidhart-Team gewinnt deutlich 5:2 gegen Sportfreunde Lotte.
Die mögliche Entscheidung im Meisterschaftsrennen der Regionalliga West wurde vertagt. Rot-Weiss Essen setzte sich in einer vorgezogenen Partie vom 41. Spieltag vor 797 Zuschauern 5:2 (3:1) gegen die Sportfreunde Lotte durch. Für den ehemaligen Bundesligisten war es der 18. Erfolg im 20. Heimspiel. Damit steht schon fest: Die Mannschaft von RWE-Trainer Christian Neidhart (Foto) beendet die Saison, ohne zu Hause verloren zu haben, und holte dabei im eigenen Stadion 56 von 60 möglichen Zählern.

Dennis Grote (4.), Kapitän Marco Kehl-Gomez (14.), Cedric Harenbrock (37.), Sandro Plechaty (54.) und Top-Torjäger Simon Engelmann (57.) schossen die Essener zurück an die Tabellenspitze. Emir Terzi (41.) und Exauce Andzouana (55.) konnten die erste Niederlage der Gäste seit vier Begegnungen (zehn Zähler) nicht verhindern.

Rot-Weiss Essen profitierte bei der Eroberung der Spitzenposition vom 0:0 der U 23 von Borussia Dortmund in einer Nachholbegegnung vom 38. Spieltag beim SV Rödinghausen. Damit ist der Ex-Klub von BVB-Trainer Enrico Maaßen (Hinspiel: 1:2) neben RWE (jeweils 1:1) bislang die einzige Mannschaft, gegen die die Dortmunder in dieser Spielzeit nicht mindestens einmal gewinnen konnten. Im Vergleich mit den Essenern hat die Borussia bei zwei weniger absolvierten Partien einen Punkt Rückstand.

Preußen Münster: Heimserie hält auch gegen RWO

Der SC Preußen Münster hat seine gute Form im eigenen Stadion erneut unter Beweis gestellt. Das 3:1 (2:1) in der vorgezogenen Partie vom 41. Spieltag gegen Rot-Weiß Oberhausen war für die Mannschaft von SCP-Trainer Sascha Hildmann bereits das zwölfte Heimspiel in Folge ohne Niederlage.

Gegen die Oberhausener waren Gerrit Wegkamp (7.), Lukas Frenkert (33.) und der erst kurz zuvor eingewechselte Deniz Bindemann (72.) als Torschützen erfolgreich. Shaibou Oubeyapwa (43.) konnte für die Gäste, bei denen Pierre Fassnacht (63.) im zweiten Durchgang wegen einer Notbremse die Rote Karte sah, zwischenzeitlich verkürzen.

Das könnte Sie interessieren:

DSC Arminia Bielefled verpflichtet Offensivspieler Masaya Okugawa

25-Jähriger erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.