Startseite / Fußball / 3. Liga / Hallescher FC: Weiter mit Cheftrainer Florian Schnorrenberg

Hallescher FC: Weiter mit Cheftrainer Florian Schnorrenberg

Vertrag des 44-jährigen Fußball-Lehrers um zwei Jahre verlängert.


Florian Schnorrenberg (Foto) wird auch in der kommenden Saison 2021/2022 die Mannschaft des Halleschen FC betreuen. Verein und Trainer haben sich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit verständigt und den Vertrag um zwei Jahre (bis zum 30. Juni 2023) verlängert.

Der Vorstand des Halleschen FC hat diese Entscheidung nach intensiver Abstimmung mit Sportdirektor Ralf Minge getroffen, der sich seit seinem Amtsantritt vor zwei Wochen in zahlreichen Gesprächen ein umfangreiches Bild von der Arbeit des Trainerteams gemacht hatte. „Florian Schnorrenberg ist ein sehr akribischer und entwicklungsfähiger Trainer mit einer klaren Spielidee und einem sehr guten Verhältnis zur Mannschaft. Gemeinsam mit dem Team ist es ihm gelungen, den Klassenverbleib trotz einer Negativserie im Frühjahr letztlich souverän zu erreichen. Das spricht sowohl für den Charakter der Mannschaft als auch für den Trainerstab“, erklärt Ralf Minge.

Das Abschneiden in der zurückliegenden Saison bestätigt auch das Vertrauen des Vorstandes in die Fähigkeiten des Trainerteams. „Florian Schnorrenberg hat die Mannschaft im Juni 2020 auf einem Abstiegsplatz übernommen. In dieser äußerst schwierigen Situation ist es ihm gelungen, die Mannschaft zum Klassenverbleib zu führen“, so Präsident Jens Rauschenbach. „Trotz des zum Teil wechselhaften Verlaufes konnte die aktuelle Spielzeit mit Platz neun am Ende erfolgreich abgeschlossen werden. Gerade in den letzten fünf Saisonspielen hat die Truppe geliefert. Wir sind daher davon überzeugt, dass Florian Schnorrenberg der richtige Trainer ist, um das Team in der kommenden Saison gemeinsam mit Ralf Minge weiterzuentwickeln.“

Florian Schnorrenberg, der früher auch viele Jahre beim TuS Erndtebrück tätig war und den Verein aus dem Siegerland zweimal zum Aufstieg in die Regionalliga West geführt hatte, ist seit Anfang Juni 2020 Trainer des Halleschen FC. Mit 13 Punkten aus acht Spielen sicherte die Mannschaft unter seiner Führung den Verbleib in der 3. Liga. Die erste komplette Saison in der 3. Liga schloss der 44-jährige Fußball-Lehrer jetzt mit 52 Punkten auf Rang neun ab. An der Seite von Florian Schnorrenberg bleibt auch Daniel Ziebig als Co-Trainer an Bord.

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Joshua Bitter ist wieder ein „Zebra“

25-jähriger Abwehrspieler war bereits von 2019 bis 2021 im Verein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.