Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Rot-Weiß Oberhausen: Zweimal ohne Pierre Fassnacht

Rot-Weiß Oberhausen: Zweimal ohne Pierre Fassnacht

25-jähriger Abwehrspieler verpasst damit auch Start zur neuen Saison.
Mike Terranova, Cheftrainer beim West-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen, muss im letzten Saisonspiel der „Kleeblätter“ am Samstag, 5. Juni, 14 Uhr, gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach auf Pierre Fassnacht (Foto) verzichten. Der Verteidiger ist vom Westdeutschen Fußballverband (WDFV) für zwei Spiele gesperrt worden. Der 25-Jährige hatte bei der 1:3-Niederlage in einer vorgezogenen Partie vom 41. Spieltag beim SC Preußen Münster nach einem Foulspiel in der 63. Minute die Rote Karte gesehen.

Die Sperre gilt nach RWO-Angaben saisonübergreifend. Demnach wird der „Rotsünder“ auch das Auftaktspiel der kommenden Saison 2021/2022 verpassen. Fassnacht kam im Sommer 2020 vom Drittliga-Absteiger FC Carl Zeiss Jena zu den „Kleeblättern“ und absolvierte in dieser Spielzeit insgesamt 30 Partien. Sein Vertrag wurde bereits im März um ein Jahr bis zum 30. Juni 2022 verlängert.

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Marco Müller muss gegen Gladbach passen

27-jähriger Defensivspieler klagt weiterhin über Rückenbeschwerden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.