Startseite / Fußball / 3. Liga / TSV 1860 München: Weiter mit Ex-Bielefelder Keanu Staude

TSV 1860 München: Weiter mit Ex-Bielefelder Keanu Staude

24-jähriger Offensivspieler war von den Würzburger Kickers gekommen.


Keanu Staude bleibt dem Drittligisten TSV 1860 München auch über das Saisonende hinaus erhalten. Der 24-jährige Offensivspieler hat seinen Vertrag bei den „Löwen“ verlängert. Über die genauen Vertragsmodalitäten vereinbarten beide Parteien Stillschweigen.

Staude kam im Januar 2021 zum TSV 1860 München und konnte nach einer überstandenen Corona-Infektion in der Rückrunde acht Spiele in der 3. Liga sowie zwei Partien im bayerischen Verbandspokal bestreiten. Dabei gelangen ihm ein Treffer und eine Torvorlage. Mitte April verletzte er sich (Sehnenriss) und kam daher im weiteren Saisonverlauf nicht mehr für das Trainer von 1860-Trainer Michael Köllner zum Einsatz.

„Wenn Keanu vollumfänglich fit ist und – darauf aufbauend – in einen gewissen Rhythmus kommt, kann er in der 3. Liga definitiv im Spiel sehr wichtige Impulse setzen“, sagt 1860 Münchens Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel. „Dies hat Keanu in den bisherigen Einsätzen bereits angedeutet, aber auf Grund seiner Corona-Erkrankung und Sehnenverletzung nur bedingt konstant umsetzen können. Da er nun nachweislich vollumfänglich genesen ist, werden wir gemeinsam mit Keanu diesen Weg beschreiten und setzen aus Überzeugung in sein Potential diesen fort.“

Keanu Staude wurde am 26. Januar 1997 in Bielefeld geboren. Mit dem Fußball spielen begann er bei FTuS Ost Bielefeld. 2005 wechselte er in den Nachwuchs der Arminia, durchlief dort sämtliche Nachwuchsmannschaften. Als 19-Jähriger gab der Rechtsfuß am 15. Mai 2016 sein Profidebüt in der 2. Bundesliga gegen den Karlsruher SC. Nach seiner Einwechslung bereitete er den Ausgleichstreffer vor. Am 1. September des gleichen Jahres absolvierte er sein erstes von zwei Länderspielen für die deutsche U 20-Auswahl.

Nach 83 Zweitliga-Spielen (sechs Tore) für die Ostwestfalen und dem Aufstieg in die Bundesliga (unter anderem zusammen mit 1860-Verteidiger Stephan Salger) wechselte Keanu Staude zur Saison 2020/2021 zu den Würzburger Kickers. Dort kam er in der Hinrunde auf lediglich drei Einsätze, blieb ohne Treffer.

Foto-Quelle: FC Würzburger Kickers

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln belohnt Fahrrad-Fahrer

Fans bekommen beim Spiel gegen MSV Duisburg Sattelüberzug im Vereinsdesign.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.