Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Trainer-Guru Karl-Heinz Heddergott mit 94 Jahren verstorben

Trainer-Guru Karl-Heinz Heddergott mit 94 Jahren verstorben

Früherer Fußball-Lehrer arbeitete beim DFB, FVM und 1. FC Köln.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB), der Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) und Bundesligist 1. FC Köln trauern um Karl-Heinz Heddergott, der im Alter von 94 Jahren verstorben ist. Er war beim DFB als Assistent der Bundestrainer Sepp Herberger und Helmut Schön tätig, arbeitete viele Jahre als Ausbilder und Verbandssportlehrer beim Fußball-Verband Mittelrhein in der Sportschule Hennef. Beim 1. FC Köln trat er 1980 die Nachfolge von Hennes Weisweiler als Cheftrainer an.

Er zählte über viele Jahre zu den „Gurus“ der deutschen Fußballtrainer-Szene. Als einer der Chefausbilder im deutschen Fußball gingen bei ihm unter anderem spätere Nationalspieler wie Wolfgang Overath oder Wolfgang Weber bei ihm „in die Schule“. Und das gab es damals auch noch: Weil Wolfgang Overath als Schüler im Fach Englisch nicht die besten Noten hatte, gab ihm Heddergott auch in diesem Fach Nachhilfeunterricht.

Wie der „Express“ berichtet, hatte Karl-Heinz Heddergott zuletzt im Pflegeheim gelebt, betreut von seiner Familie.

Das könnte Sie interessieren:

Lange Pause für früheren MSV-Profi Lukas Daschner

Beim Offensivspieler wurden Schäden am Kapsel- und Band-Apparat des Knies festgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.