Startseite / Fußball / 3. Liga / Rot-Weiss Essen: Condé folgt Trainer Titz zum 1. FC Magdeburg

Rot-Weiss Essen: Condé folgt Trainer Titz zum 1. FC Magdeburg

Alexander Hahn schließt sich Drittliga-Aufsteiger FC Viktoria Berlin an.
Amara Condé (Foto) wird in der kommenden Saison nicht mehr für West-Regionalligist Rot-Weiss Essen auflaufen. Der 24-jährige Mittelfeldspieler, dessen Vertrag am 30. Juni endet, wechselt zum Drittligisten 1. FC Magdeburg. Dort trifft Condé auf Trainer Christian Titz, mit dem er bereits in der Saison 2019/2020 bei RWE zusammengearbeitet hatte.

„Wir kennen Amara bereits seit einigen Jahren. Er ist ein laufstarker Mittelfeldspieler, flexibel einsetzbar, kann sowohl defensiv als auch offensiv auf mehreren Positionen spielen“, sagt Otmar Schork, Sportdirektor beim 1. FC Magdeburg. Cheftrainer Christian Titz ergänzt: „Ich freue mich, dass Amara zu uns kommt. Ich kenne ihn aus meiner Zeit in Essen und weiß um seine spielerisch-strategischen Fähigkeiten.“

Ebenfalls von Rot-Weiss Essen in die 3. Liga zieht es Alexander Hahn. Der Innenverteidiger, der sich derzeit noch in Stuttgart in der Reha befindet, schließt sich dem Aufsteiger FC Viktoria Berlin an. Bei den Hauptstädtern hat der 28-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 unterschrieben.

„Viktoria Berlin ist ein Verein mit großen Ambitionen. Die Vision des Clubs gefällt mir“, so Hahn. „Ich freue mich sehr, mich bald einbringen zu dürfen und mit der Mannschaft in der 3. Liga durchzustarten. In den kommenden Wochen fokussiere ich mich auf meine Reha, um vollständig genesen zum Team dazuzustoßen. Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen, das die Klubführung mir in einer für mich schweren Phase entgegengebracht hat.“

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Neuwirt zurück in den Norden

23-jähriger Mittelfeldspieler schließt sich erneut dem Oberligisten Lupo Martini Wolfsburg an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.