Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Berlin-Mariendorf: Jochen Holzschuh in Glanzform

Traben Berlin-Mariendorf: Jochen Holzschuh in Glanzform

Dülmener schnürt Dreierpack – Hauptrennen an „Team Nimczyk“.
In glänzender Form stellte sich am Mittwochabend auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf der Dülmener Traber-Trainer Jochen Holzschuh (Foto) vor. Gleich drei Volltreffer landete er in der Hauptstadt.

Im Hauptrennen, dem mit 10.000 Euro dotierten „Dreijährigen-Warm up“, gab es jedoch einen Doppelsieg für das „Team Nimczyk“ aus Willich. Der 16:10-Favorit Staccato HL, gesteuert von Robbin Bot, ließ die 137:10-Außenseiterin Sunset boulevard mit Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk hinter sich. Staccato HL blieb damit auch beim dritten Start unbesiegt.

„Goldhelm“ Michael Nimczyk hielt sich dafür mit zwei Erfolgen im Rahmenprogramm schadlos. Auch Dennis Spangenberg (Schöneiche, früher Recklinghausen), schnürte einen Doppelpack.

Bei insgesamt neun Prüfungen verzeichnete der Veranstalter in der Hauptstadt einen Wettumsatz von 89.216 Euro. Das entspricht einem Schnitt von 9.912 Euro pro Rennen. Da erstmals seit vielen Monaten wieder Zuschauer auf der Rennbahn zugelassen waren, kamen 18.714 Euro (Schnitt 2.079 Euro) aus der Bahnwette.

Foto-Quelle: traberpixx.de

Das könnte Sie interessieren:

Traben Italien: Thorsten Tietz glänzt mit Siegen und Platzierung

Reise nach Modena lohnt sich für ehemaligen Recklinghäuser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.