Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Hannover: Quebueno jetzt ein Thema für Derby am 4. Juli

Galopp Hannover: Quebueno jetzt ein Thema für Derby am 4. Juli

Carvalho-Schützling gewinnt Vorbereitungsrennen als 186:10-Außenseiter.
Es war die letzte Chance, noch auf den „Derby-Zug“ aufzuspringen: Exakt zwei Wochen vor dem 152. Deutschen Derby am 4. Juli in Hamburg-Horn stand am Sonntag auf der Galopprennbahn in Hannover mit dem „Großen Preis der Baum Unternehmensgruppe“ (15.000 Euro, 2.200 Meter) das finale Qualifikationsrennen in Deutschland für das bedeutendste Galopprennen des Jahres und das Top-Event am Schlusstag des vier Renntage umfassenden Derby-Meetings auf der Rennbahn in Hamburg-Horn an. In die Siegerliste trug sich 186:10-Außenseiter Quebueno mit Jockey Jozef Bojko (Gütersloh) für das Trainingsquartier von Jean-Pierre Carvalho (Foto, Mülheim) ein.

Auf den weiteren Plätzen folgten Nordstrand (97:10), Schützling von Markus Klug (Köln-Heumar), mit Jockey Eduardo Pedroza (Gütersloh) sowie der 420:10-Außenseiter Nacido (Yasmin Almenräder/Mülheim) und Santorini (51:10), die sich den dritten Platz im toten Rennen teilten. Der Kölner Besitzer Holger Renz ging, obwohl er vier der insgesamt 14 Starter stellte, leer aus. Als bester Renz-Starter landete der von Peter Schiergen (Köln) vorbereitete 39:10-Favorit Imi mit Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev auf Rang fünf.

Quebueno hat sich mit dem Erfolg in der „Generalprobe“ für das Derby in Hamburg empfohlen. Immerhin schon dreimal gewann der Hannover-Gewinner anschließend das „Blaue Band“, auch wenn das schon eine Weile zurückliegt – Nicaron 2005, Schiaparelli 2006 und Adlerflug 2007.

Champion-Jockey Bauyrzhan Murzabayev (Köln) landete ebenso wie René Piechulek (Bergheim), Michael Cadeddu (Düsseldorf) und Martin Seidl (Köln) zwei volle Erfolge. Der Wettumsatz konnte sich mit 408.197 Euro bei insgesamt zwölf Prüfungen definitiv sehen lassen. Allein rund 111.000 Euro wurden dabei in der Viererwette erzielt, die an diesem Tag zweimal ausgespielt wurde – einmal sogar mit einer Garantieauszahlung von 55.555 Euro. Die Wette wurde laut Galopper-Fachzeitung „Sport-Welt“ 24-mal mit einem Einsatz von 50 Cent getroffen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Krefeld: Erstmals seit 20 Monaten wieder vor Zuschauern

Am Sonntag, 8. August, sind bis zu 2.500 Besucher zugelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.