Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Vincent Vermeij wechselt zum Aufsteiger SC Freiburg II

MSV Duisburg: Vincent Vermeij wechselt zum Aufsteiger SC Freiburg II

Auch Mittelfeldspieler Engelhardt und Torwart Mellack neu beim Neuling.


Drittliga-Neuling SC Freiburg II hat Angreifer Vincent Vermeij (Foto) vom MSV Duisburg, Mittelfeldspieler Yannik Engelhardt vom SV Werder Bremen sowie Torhüter Sebastian Mellack vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Mit einem 26-Mann-Kader starten die Breisgauer am Dienstag, 6. Juli, in die Vorbereitung auf die Saison in der 3. Liga.

Mittelstürmer Vincent Vermeij erzielte für den MSV Duisburg in 56 Drittligaspielen 22 Tore und bereitete zwölf weitere Treffer vor. Der 26-Jährige stammt aus der Jugend von Ajax Amsterdam, spielte für De Graafschap Doetinchem und Heracles Almelo in der Eredivisie. In der höchsten niederländischen Spielklasse erzielte er bei 79 Einsätzen 19 Tore. Außerdem bringt es der 1,96 Meter große Angreifer auf fünf Partien für die niederländische U 21-Auswahl.

„Vincent geht bei und mit uns den Weg der Weiterbildung und wir freuen uns sehr, dass er sich mit unserer jungen Mannschaft der Herausforderung 3. Liga stellt“, sagt Andreas Steiert, Leiter der Freiburger Fußballschule. „Zusammen mit unseren weiteren erfahrenen Spielern Johannes Flum und Sandrino Braun-Schumacher soll er eine tragende Stütze des Teams sein und die jungen Mitspieler ein Stück weit führen.“

Mit Yannik Engelhardt stößt ein aktueller U 20-Nationalspieler vorerst für ein Jahr auf Leihbasis zum Sport-Club. Der defensive Mittelfeldspieler kommt vom SV Werder Bremen II und bestritt in der abgebrochenen Spielzeit 2020/2021 elf Partien in der Regionalliga Nord. Für die U 19 des SV Werder erzielte er in 42 Spielen zwölf Tore.

Ebenfalls aus dem Norden kommt Torhüter Sebastian Mellack. Der 20-Jährige stammt aus der Jugend des VfL Wolfsburg und kam für die zweite Mannschaft der „Wölfe“ in der zurückliegenden Spielzeit in der Regionalliga in vier Begegnungen zum Einsatz.

„Die enge Verzahnung von zweiter Mannschaft und Bundesliga-Kader ist für viele Spieler ein wichtiges Argument für einen Wechsel nach Freiburg“, sagt Sportdirektor Klemens Hartenbach. „Wir wollen diese erfolgreiche Arbeit fortsetzen und die Talente auf dem weiteren Weg nach oben maximal fördern und fordern.“

Mit den bereits als Neuzugängen gemeldeten Daniels Ontuzans (21 Jahre/bisher FC Bayern München II), Raphael Assibey-Mensah (21/TSV Schott Mainz) und Jordy Makengo (19/AJ Auxerre B, Frankreich) stehen somit sechs externe Verstärkungen im Kader des Drittliga-Aufsteigers. Außerdem werden Max Rosenfelder, Robert Wagner und Niklas Sauter aus der eigenen U 19 in die Trainingsgruppe der U 23 integriert.

Das könnte Sie interessieren:

FVM-Präsident Katzidis stößt an und verleiht Fair-Play-Pokale

FC Wegberg-Beeck bestreitet Eröffnungsspiel gegen FC Teutonia Weiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert