Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Christoph Berglars Grocer Jack ein ganz Großer in Mailand

Galopp: Christoph Berglars Grocer Jack ein ganz Großer in Mailand

Vierjähriger Hengst belegt Platz zwei im „Gran Premio di Milano“.
Der vierjährige Galopper-Hengst Grocer Jack, den Waldemar Hickst (Foto) in Köln für Besitzer Dr. Christoph Berglar trainiert, belegte in dem mit 182.050 Euro dotierten „Gran Premio di Milano“ auf der Galopprennbahn in Mailand als 35:10-Chance hinter dem 16:10-Favoriten Wally den zweiten Platz. Geritten wurde Grocer Jack von Marco Casamento (ebenfalls Köln).

Als zweite deutsche Hoffnung landete der fünfjährige Wallach Nubius aus dem Kölner Trainingsquartier von Peter Schiergen als 160:10-Außenseiter mit Sibylle Vogt im Sattel am Ende des sechsköpfigen Teilnehmerfeldes.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dresden: Spitzen-Jockey Starke schnürt Doppelpack

Französischer Erfolg im sportlichen Hauptereignis um 50.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.