Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / VfL Bochum leiht Eduard Löwen von Hertha BSC bis 2022 aus

VfL Bochum leiht Eduard Löwen von Hertha BSC bis 2022 aus

24-jähriger Mittelfeldspieler spielte zuletzt für FC Augsburg.
Fußball-Bundesligist VfL Bochum hat Eduard Löwen (Foto) vom Ligakonkurrenten Hertha BSC ausgeliehen. Der Leihvertrag des 24-jährigen Mittelfeldspielers endet am 30. Juni 2022. Löwen steht seit 2019 bei den Hauptstädtern unter Vertrag und war in der abgelaufenen Saison an den FC Augsburg ausgeliehen.

Insgesamt hat Löwen bis dato 52 Partien in der Bundesliga absolviert und dabei fünf Tore erzielt. Außer für Hertha und Augsburg war er noch für den 1. FC Nürnberg im Oberhaus aktiv, für den „Club“ bestritt Löwen außerdem 43 Spiele in der 2. Bundesliga (fünf Tore). Der 1,88 Meter große Mittelfeldakteur ist für den DFB in der U 21- sowie in der U 20-Nationalmannschaft aufgelaufen. Er gehörte unter anderem dem U 21-Kader unter Trainer Stefan Kuntz an, der 2019 bis in Finale der Europameisterschaft vorstieß. Beim VfL wird Löwen die Rückennummer „38“ erhalten.

Sebastian Schindzielorz, Geschäftsführer Sport beim VfL Bochum 1848, freut sich über die Verpflichtung: „Eduard Löwen ist trotz seines relativ jungen Alters schon ein sehr erfahrener Profi – mit fast 100 Spielen in der Bundesliga und 2. Bundesliga. Er vereint Physis, Technik und Tempo und entspricht somit unserem Anforderungsprofil. Wir sind froh, dass wir ihn für die kommende Saison für den VfL gewinnen konnten.“

„Der VfL Bochum ist ein Traditionsverein, der mir die Möglichkeit bietet, in der Bundesliga zu spielen“, sagt Eduard Löwen. „Der VfL hat sich als Topklub in der 2. Bundesliga präsentiert. Die Verantwortlichen hier, allen voran Sebastian Schindzielorz und Cheftrainer Thomas Reis, haben sich sehr um mich bemüht, so dass mir die Entscheidung leichtfiel. Wichtig ist für mich, Spielpraxis zu sammeln, um so mit der Mannschaft den Klassenverbleib zu schaffen.“

Foto-Quelle: VfL Bochum

Das könnte Sie interessieren:

Schalke 04-Stürmer Simon Terodde: Nur ein Tor bis zum Rekord

33-jähriger Torjäger trifft beim 2:0 gegen Hansa Rostock doppelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.