Startseite / Pferderennsport / Galopp / Deutsches Galopper-Derby 2021: Gestüt Ittlingens Sampras gestrichen

Deutsches Galopper-Derby 2021: Gestüt Ittlingens Sampras gestrichen

Jetzt sind nur noch 20 Kandidaten für „Blaues Band“ startberechtigt.
Das Deutsche Galopper-Derby (650.000 Eur0, 2.400 Meter), das am Sonntag (4. Juli) auf der Rennbahn in Hamburg-Horn entschieden wird, ist in diesem Jahr mit einer minimalen Zeitverzögerung von wenigen Minuten „quasi live“ in ARD oder ZDF zu sehen. Das gab Volker Linde, Vize-Präsident des Hamburger Galopprennvereins, jetzt in einem Podcast-Format bekannt.

Der genaue Senderplatz hänge noch von den beiden öffentlich-rechtlichen Sendern ab, die zeitgleich die Tour de France übertragen. Bei der Fußball-EM ist am 4. Juli spielfrei. Die vier Partien des Viertelfinales werden am 2. und 3. Juli ausgetragen.

Nach dem letzten Streichungstermin am Montag sind aktuell noch 20 dreijährige Pferde für das „Blaue Band“ im Rennen. Mehr dürfen auch gar nicht starten. Zuletzt wurde Sampras aus dem Besitz des Gestüts Ittlingen (Werne) von Manfred Ostermann gestrichen. Bis zur Starterangabe am Mittwoch sind allerdings noch weitere Änderungen möglich. Alle 20 Pferde sind jetzt auch schon jeweils mit Jockey angegeben, darunter auch die insgesamt vier Starter von Trainer Markus Klug (Köln-Heumar).

Foto-Quelle: Deutscher Galopp/Marc Rühl

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Iffezheim: Frühjahrsauktion mit 84 Pferden im Angebot

Gestüt Röttgens Diakrid könnte in der „Silbernen Peitsche“ angreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.