Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Hamburg-Horn: Am Samstag geht es spannend weiter

Galopp Hamburg-Horn: Am Samstag geht es spannend weiter

Rene Piechulek reitet „Galopper des Jahres“ im Großen Hansa-Preis.
Am Samstag wird die Derby-Woche auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn fortgesetzt. Der Samstag ist dabei der „Pre-Derby-Tag“ in der Hansestadt – die Anspannung wächst und das Programm trägt einiges dazu bei. Zum Beispiel mit dem „Großen Hansa-Preis“, dotiert mit 44.000 Euro und über 2.400 Meter führend. Dieses Rennen bietet ein Wiedersehen mit dem zweitplatzierten Pferd des 151. Deutschen Derbys aus dem Jahr 2020. Torquator Tasso, der zum „Galopper des Jahres 2020“ gewählt wurde, gehört dem Gestüt Auenquelle (Rödinghausen). Er wird in der Hansestadt von Rene Piechulek (Bergheim) geritten.

Der siebenmalige Derby-Siegreiter Andrasch Starke (Langenfeld) wird im Sattel von Sunny Queen Platz nehmen. Die vier Jahre alte, von Henk Grewe (Köln) trainierte Stute gewann im November 2020 den „Großen Preis von Bayern“ in München-Riem.

Zu den Besonderheiten am Samstag zählt der Nachwuchsförderpreis der Mehl-Mülhens-Stiftung, der von sich an Auszubildende und Jockeys mit weniger als 50 Siegen in der Altersklasse U 30 richtet. Dieses Rennen hat Prestige in der jungen Szene und sorgte prompt für 19 Anmeldungen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dresden: Spitzen-Jockey Starke schnürt Doppelpack

Französischer Erfolg im sportlichen Hauptereignis um 50.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.