Startseite / Fußball / Wuppertaler SV: Stefan Vollmerhausen kehrt als Nachwuchs-Chef zurück

Wuppertaler SV: Stefan Vollmerhausen kehrt als Nachwuchs-Chef zurück

48-Jähriger übernimmt Position des Leiters der Juniorenabteilung


Stefan Vollmerhausen (Foto) wird mit sofortiger Wirkung die Position des Leiters der Nachwuchsabteilung beim West-Regionalligisten Wuppertaler SV übernehmen. Bereits von 2012 bis 2018 war der 48-Jährige für den WSV tätig: Zunächst als Trainer der U 19, dann als Cheftrainer der Regionalligamannschaft.

Unter Vollmerhausens Regie gelang der U 19 der Aufstieg in die West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga sowie der ersten Mannschaft in der Saison 2015/2016 die Meisterschaft in der Oberliga Niederrhein und damit der Aufstieg in die Regionalliga West. In den letzten drei Jahren war er unter anderem Cheftrainer bei Alemannia Aachen sowie Trainer im Nachwuchsbereich von Bayer 04 Leverkusen. „In Leverkusen konnte Stefan Vollmerhausen bereits viel mitnehmen. Zum Beispiel, wie ein Nachwuchsleistungszentrum aufgebaut und geführt werden muss“, sagt Stephan Küsters, Sportlicher Leiter beim WSV. „Diese Erfahrungen soll er jetzt beim WSV einbringen. Ab 2022 soll es auch hier in Wuppertal ein Nachwuchsleistungszentrum geben.“

Der UEFA A-Lizenz-Inhaber Vollmerhausen freut sich auf die neue Aufgabe: „Es ist ja kein Geheimnis, dass der WSV für mich schon immer ein sehr besonderer Verein war. Ich war immer im Austausch mit den Verantwortlichen beim WSV und war deshalb auch nie so richtig weg. Jetzt kann ich es kaum abwarten, mich in die Arbeit zu stürzen.“

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen im Pokal beim SV Meppen gefordert

Partie findet am Sonntag, 14 Uhr, im Emsland statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.