Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln: Ismail Jakobs fährt nicht mit DFB-Auswahl zu Olympia

1. FC Köln: Ismail Jakobs fährt nicht mit DFB-Auswahl zu Olympia

21-jähriger Außenbahnspieler wechselt zum AS Monaco nach Frankreich.

Ismail Jakobs vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln wird nicht mit dem deutschen Olympia-Team nach Tokio (Japan) reisen, um bei den Olympischen Spielen teilzunehmen. Grund dafür ist sein jetzt feststehender Wechsel zum französischen Erstligisten AS Monaco. Dort wird der 21-Jährige, der auf der linken Außenbahn sowohl in der Verteidigung als auch in der Offensive eingesetzt werden kann, mit Niko Kovac zusammenarbeiten, dem früheren Trainer des FC Bayern München und von Eintracht Frankfurt.

Jakobs hatte seit 2012 alle Nachwuchsabteilungen der „Geißböcke“ durchlaufen und gab 2016 sein Debüt für die „Effzeh“-Profis. Seitdem absolvierte er insgesamt 47 Partien im Oberhaus des deutschen Fußballs. Dabei gelangen dem gebürtigen Kölner jeweils vier Tore und Vorlagen. Außerdem kam er zweimal im DFB-Pokal zum Einsatz (ein Tor, eine Vorlage).

Das könnte Sie interessieren:

Gladbach: Cheftrainer Daniel Farke positiv auf Corona getestet

Trainingsleitung übernimmt vorerst Assistent Edmund Riemer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.