Startseite / Pferderennsport / Traben Gelsenkirchen: Comeback vor Publikum mit Keytothehill

Traben Gelsenkirchen: Comeback vor Publikum mit Keytothehill

Am Mittwoch stehen ab 11.40 Uhr fünf Rennen auf der Tageskarte.


Nach sieben Wochen ohne Rennen öffnet die Trabrennbahn in Gelsenkirchen am Mittwoch (21. Juli) erstmals wieder ihre Tore und ist bereits ab 11.40 Uhr Schauplatz für eine Mittags-Veranstaltung, die erstmals in diesem zweiten Pandemie-Jahr auch live vor Ort miterlebt werden kann. Präsentiert bekommen die Zuschauer am Nienhausen Busch fünf gut besetzte Partien und den Derby-Topfavoriten des letzten Jahres.

Keytothehill (Foto/mit Jaap van Rijn im Sulky) galt nach seinen eindrucksvollen Erfolgen in den beiden klassischen Vorbereitungsprüfungen, dem „Adbell Toddington“ und dem „Buddenbrock“, 2020 als heißester Anwärter auf das „Blaue Band“ und bestätigte diesen Eindruck im Vorlauf auch noch, konnte dann aber am „Tag X“ jedoch nicht abliefern. Bereits kurz nach dem Start hob der damals von Rekord-Champion Heinz Wewering (Berlin) pilotierte Hengst ab und zerstörte damit die Träume seines Quartiers und seiner zahlreichen Fans, die auch in den folgenden Monaten keinerlei Grund zum Jubeln hatten.

Nach vier weiteren Disqualifikationen in Frankreich und den Niederlanden kehrt der Mollema-Schützling jetzt nach Deutschland zurück, um im Anschluss an eine fast dreimonatige Pause in der Hand von Jaap van Rijn wieder Fuß zu fassen. Als Prüfstein für den Vierjährigen dient vor allem der ein Jahr ältere Orkan von Haithabu (8/Robbin Bot), der unter der Regie von Wolfgang Nimczyk (Willich) wieder richtig gut in Schwung gekommen ist und in dieser Saison bei sieben Engagements bereits drei Volltreffer auf dem Konto hat, darunter ein gut dotierter Sieg in einem Lauf zur „Gold-Serie“ in Berlin-Mariendorf.

Nicht zu unterschätzen ist selbstverständlich auch dessen Trainingsgefährte Izzi’s Newport (4/Michael Nimczyk), der im letzten Jahr nicht weniger als sieben seiner zehn Starts auf dem ersten Rang beendete, sich nach fast neun Monaten ohne Wettkampf aber erst einmal wieder vorstellen muss.

Foto-Quelle: © traberfoto-sx

Das könnte Sie interessieren:

Traben Straubing: Bayerische Staatsministerin erstmals zu Gast

Auch Treffen mit Vertretern weiterer Trabrennvereine ist geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.