Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / 1:3 gegen Hamburger SV: FC Schalke 04 legt Fehlstart hin

1:3 gegen Hamburger SV: FC Schalke 04 legt Fehlstart hin

Treffer von Terodde und Langers Elfmeter-Parade reichen nicht.
Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 ist mit einer bitteren Heimniederlage in die neue Saison der 2. Fußball-Bundesliga gestartet. Das Team von Trainer Dimitrios Grammozis unterlag im Eröffnungsspiel dem Hamburger SV 1:3 (1:0) und findet sich damit zunächst einmal am Tabellenende wieder.

Dabei hatte es für die „Knappen“ glänzend begonnen. Mit seinem insgesamt 143. Zweitliga-Tor sorgte Neuzugang Simon Terodde (7.), der in der letzten Saison noch selbst für den HSV am Ball war, für die frühe Führung. S04-Torhüter Michael Langer (Foto), der den an Covid-19 erkrankten Ralf Fährmann vertrat, wehrte außerdem vor der Pause einen von Robert Glatzel geschossenen Foulelfmeter ab (28.).

Ohne ihren neuen Kapitän Danny Latza, der mit einer Knieverletzung schon früh ausgewechselt werden musste (32.), gaben die Gelsenkirchener den Vorsprung jedoch in der zweiten Halbzeit aus der Hand. Robert Glatzel (53.), der eingewechselte Moritz Heyer (86.) und Bakery Jatta (90.) sorgten noch für die Wende. Vor dem entscheidenden 1:3 hatten allerdings die Schalker auch noch zwei hochkarätige Tormöglichkeiten zum Ausgleich vergeben.

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen: Ex-Trainer Daniel Kraus zu Gast an der Hafenstraße

Team von Markus Högner trifft am Sonntag ab 13 Uhr auf SC Freiburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.