Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / SV Rödinghausen befördert Ibrahim Kaba zur „Ersten“

SV Rödinghausen befördert Ibrahim Kaba zur „Ersten“

19-jähriger Verteidiger kommt vom VfL Bochum und erhält Zwei-Jahres-Vertrag.


West-Regionalligist SV Rödinghausen bekommt mit dem 19-jährigen Ibrahim Kaba (Foto) einen neuen Spieler für die Innenverteidigung. Der in Bielefeld geborene Defensivakteur kommt aus dem Nachwuchs des VfL Bochum und hat einen Vertrag für zwei Jahre unterschrieben.

Ibrahim Kaba lebt mit seiner Familie in Bielefeld und spielte seit 2017 in der Jugend des VfL Bochum. Eigentlich war Kaba zunächst für die U 23 des SVR vorgesehen, doch in den letzten Wochen überzeugte er im Trainingsbetrieb der Profis auf allen Ebenen, so dass er bereits jetzt den Schritt in die Regionalliga gehen wird.

„Ibrahim bringt für seine 19 Jahre sehr viel mit und stammt aus der Region. Er ist sehr gut ausgebildet, wir sehen eine Menge Potenzial in ihm“, so SVR-Geschäftsführer Alexander Müller. Ibrahim Kaba erhält beim SVR das Trikot mit der Rückennummer „4“.

Foto-Quelle: SV Rödinghausen

Das könnte Sie interessieren:

Viktoria Köln: Tickets für Turnier im Sportpark Höhenberg jetzt erhältlich

Erlöse der inoffiziellen „Stadtmeisterschaft“ werden für guten Zweck gespendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.