Startseite / Fußball / 3. Liga / FC Viktoria Köln: Marcel Risse zum neuen Kapitän ernannt

FC Viktoria Köln: Marcel Risse zum neuen Kapitän ernannt

Ex-Bundesligaprofi tritt Nachfolge von Mike Wunderlich an.
Nach insgesamt elf Jahren im Verein ging mit Mike Wunderlich (jetzt 1. FC Kaiserslautern) beim Drittligisten FC Viktoria Köln nicht nur ein Leistungsträger von Bord. Auch die Kapitänsfrage stellte sich bei den Höhenbergern erstmals seit vielen Jahren neu. In der Auftaktpartie beim Aufsteiger FC Viktoria Berlin (1:2) lief jetzt Ex-Bundesligaprofi Marcel Risse (Foto, 176 Einsätze für Bayer 04 Leverkusen, 1. FC Nürnberg, 1. FSV Mainz 05 und den 1. FC Köln) erstmals als Spielführer der Viktoria auf.

„Natürlich hat Mike Wunderlich ein großes Loch hinterlassen. Aber ich erwarte jetzt auch, dass andere Eigenverantwortung übernehmen – für die Mannschaft und unser Spiel einstehen“, so Viktoria-Trainer Olaf Janßen. „Das war für mich die schönste Erkenntnis während der Vorbereitung, dass sich hier eine Heerschar von Spielern herauskristallisiert hat. Jungs, die gesagt haben, sie fühlen sich verantwortlich, und die sagen, da unser früherer Kapitän nicht mehr da ist, muss ich jetzt für das Mannschaftsgefüge und den Teamgeist mehr tun. Das hat sich hervorragend angefühlt. Am Ende des Tages habe ich mich für den Kapitän Marcel Risse entschieden.“

Der 54-Jährige erklärt seine Wahl so: „Marcel hat schon in der letzten Saison bei uns gespielt und sich jetzt wieder zu uns bekannt. Er ist ein Vorbild für alle. Eine bessere rechte Hand kann sich ein Trainer nicht wünschen. Deshalb bin ich froh, dass ‚Cello‘ meinem Wunsch gefolgt ist, denn er ist eigentlich ja kein Lautsprecher. Aber das ist auch nicht wichtig. Entscheidend ist, wie der Spieler nach Innen wirkt. Das gelingt Marcel in herausragender Art und Weise. Unterstützen werden ihn Maximilian Rossmann und Timmy Thiele als Stellvertreter.“

Foto-Quelle: FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

SGS Essen im Pokal beim SV Meppen gefordert

Partie findet am Sonntag, 14 Uhr, im Emsland statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.