Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Sonder-Impfaktionen an der Hafenstraße

Rot-Weiss Essen: Sonder-Impfaktionen an der Hafenstraße

Vor Spielen gegen SC Verl und Fortuna Köln werden Impfungen angeboten.


West-Regionalligist Rot-Weiss Essen, das Impfzentrum Essen und die Johanniter-Unfall-Hilfe (Regionalverband Essen) werden rund um die RWE-Heimspiele gegen den Drittligisten SC Verl (Samstag, 7. August, 14 Uhr) sowie in der Liga gegen Fortuna Köln (Sonntag, 29. August, 14 Uhr) dezentrale Impfungen gegen das Coronavirus anbieten.

Alle bislang ungeimpften oder nicht vollständig geimpften Zuschauer können dort ohne vorherige Anmeldung ihre Erst- oder Zweitimpfung gegen Covid-19 erhalten. Dabei wird der Impfstoff der Firma BioNTech/Pfizer verimpft.

„Wir alle sehnen uns nach einer Rückkehr zur Normalität und nach Spielen vor einer vollen Hafenstraße“, sagt Rot-Weiss Essens Vorstandsvorsitzender Marcus Uhlig. „Dazu benötigen wir aber eine möglichst hohe Impfquote. Das Impfen hat sich als wirkungsvollstes Instrument im Kampf gegen Corona erwiesen. Daher sollten alle, denen es möglich ist, ein Impfangebot wahrnehmen. Um als Verein Rot-Weiss Essen unseren Teil zu einer hohen Impfquote beizutragen, möchten wir unseren bislang ungeimpften Fans ein unkompliziertes Angebot machen, mit dem sich Stadionbesuch und Impfung kombinieren lassen.“

Die dezentralen Impfungen werden an beiden Spieltagen hinter der Westkurve aufgebaut und sind jeweils ab 12 Uhr geöffnet. Impfwillige müssen dazu ihren Impfpass (gegebenenfalls inklusive Nachweis für eine bereits erfolgte Erstimpfung) mitbringen, eine vorherige Anmeldung ist jedoch nicht notwendig. Wer beide Heimspiele an der Hafenstraße besucht, kann wegen des Abstands von mehr als drei Jahren sogar seine Erst- und Zweitimpfung an der Hafenstraße erhalten. Auch Zuschauer, die bislang erstgeimpft sind, können an beiden Terminen unkompliziert ihre Zweitimpfung erhalten.

Das könnte Sie interessieren:

RL Nordost: Ex-Duisburger Gjasula jetzt beim Berliner AK

35-jähriger Mittelfeldspieler war seit Sommer vereinslos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.