Startseite / Fußball / 3. Liga / VfL Osnabrück tritt ohne Omar Traore gegen MSV Duisburg an

VfL Osnabrück tritt ohne Omar Traore gegen MSV Duisburg an

23-jähriger-Rechtsverteidiger nach Roter Karte für zwei Spiele gesperrt.


Omar Traoré (Foto) wird dem VfL Osnabrück in den beiden nächsten Drittliga-Heimspielen gegen den SV Wehen Wiesbaden (Samstag, 14. August, 14 Uhr) und gegen den MSV Duisburg (Mittwoch, 18. August, 19 Uhr) fehlen. Der 23-jährige Rechtsverteidiger, der während seiner Karriere auch schon für den SV Rödinghausen und den KFC Uerdingen 05 am Ball war, ist vom DFB-Sportgericht für zwei Begegnungen gesperrt worden.

Traoré war in der 4. Minute des Auswärtsspiels beim 1. FC Saarbrücken (2:1) von Schiedsrichter Lars Erbst (Gerlingen) wegen der Verhinderung einer offensichtlichen Torchance („Notbremse“) mit der Roten Karte des Feldes verwiesen worden. Sowohl Omar Traoré als auch der VfL haben dem Urteil zugestimmt. Damit ist es rechtskräftig.

Foto-Quelle: SV Rödinghausen

 

Das könnte Sie interessieren:

0:1! BVB unterliegt ohne Erling Haaland und Marco Reus

Denis Zakaria erzielt Siegtreffer für Borussia Mönchengladbach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.