Startseite / Fußball / Oberligist ETB Schwarz-Weiß Essen mit Hassine Refai einig

Oberligist ETB Schwarz-Weiß Essen mit Hassine Refai einig

Nach Verpflichtung des Ex-Wuppertalers ist Kaderplanung für Defensive beendet.
Eine Woche vor dem Saisonstart der Oberliga Niederrhein war der Traditionsverein ETB Schwarz-Weiß Essen noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv: Hassine Refai (auf dem Foto rechts) wechselt an den Uhlenkrug und soll den ETB im Abwehrbereich verstärken.

Der 22-jährige Tunesier kam 2015 nach Deutschland und durchlief bis zur U20 alle Junioren-Nationalmannschaften von Tunesien. Der Höhepunkt seiner Karriere war bis jetzt der Gewinn der U 20-Afrikameisterschaft im Jahr 2018. Zuletzt spielte er für den Wuppertaler SV und kam auch in der Regionalliga West zum Einsatz. An einer Ballsportschule trainiert er tagsüber kleine Kinder und ist neben dem Sport auch noch leidenschaftlicher Musiker.

Hassine Refai sagt über seinen Wechsel zu den Schwarz-Weißen: „Ich freue mich sehr auf den ETB. Es macht jetzt schon Riesenspaß, dabei zu sein. Aus persönlichen Gründen musste ich im letzten Jahr meinen Vertrag beim WSV auflösen und bin jetzt mehr als glücklich, dass ich in so einer tollen Mannschaft Fußball spielen darf. Ich habe bei Trainer Suat Tokat ein sehr gutes Gefühl und wurde klasse von den Jungs aufgenommen. Ich sehe ganz viel Potential in unserer jungen Mannschaft. Es wäre schön, wenn mir als Verteidiger auch ein paar Tore gelingen würden.“

Schwarz-Weiß Essens Sportlicher Leiter Luca Ducree (links) erklärt: „Mit der Verpflichtung von Hassine beenden wir die Kaderplanung im Defensivbereich. Er hat ja schon einige Wochen bei uns mittrainiert und ist auch schon in mehreren Testspielen für den ETB aufgelaufen. Er hat sich bei den Spielen gut ins Team eingefügt und starke Leistungen gezeigt. Wir sind froh, dass sich beide Seiten jetzt final einigen konnten.“

Foto-Quelle: ETB Schwarz-Weiß Essen

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund: Torjäger Erling Haaland trifft beim Comeback

Norweger wurde bei 3:1 gegen VfL Wolfsburg eingewechselt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.