Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / S04-Sportdirektor Schröder erleichtert: Nastasic nach Florenz

S04-Sportdirektor Schröder erleichtert: Nastasic nach Florenz

„Knappen“ lassen Innenverteidiger aus wirtschaftlichen Gründen ziehen.
Nach 157 Pflichtspielen in „Königsblau“ verabschiedet sich Matija Nastasic aus Gelsenkirchen. Der Innenverteidiger wechselt mit sofortiger Wirkung vom Fußball-Zweitligisten FC Schalke 04 zur AC Florenz in die italienische Serie A. Bei der „Fiorentina“ unterschrieb der 28-malige serbische Nationalspieler einen Vertrag über zwei Spielzeiten. Über die weiteren Modalitäten des Transfers haben alle Parteien Stillschweigen vereinbart.

„Von Tag eins an haben wir offen mit Matija kommuniziert und ihm dargelegt, dass die Konditionen seines Lizenzspielervertrages in der 2. Bundesliga nicht zu stemmen sind“, erklärt S04-Sportdirektor Rouven Schröder. „Wir sind froh, dass wir für beide Seiten eine sehr zufriedenstellende Lösung finden konnten und wünschen Mati für seine private und sportliche Zukunft alles Gute.“

Sechseinhalb Jahre schnürte der Innenverteidiger die Schuhe für die „Knappen“. Nastasic war im Januar 2015 zunächst als Leihspieler zu S04 gestoßen, ehe er im Sommer desselben Jahres fest verpflichtet wurde. Seitdem sammelte der Serbe 122 Bundesliga-, acht Champions League-, zehn Europa League- und 17 DFB-Pokal-Partien. 2018 feierte Nastasic mit „Königsblau“ die Vize-Meisterschaft.

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Neue Regeln gegen Rostock

Aktuelle NRW-Coronaschutzverordnung sorgt für Umsetzung der „2G“-Regel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.