Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Köln: Trainer Markus Klug hat mehrere Eisen im Feuer

Galopp Köln: Trainer Markus Klug hat mehrere Eisen im Feuer

Insgesamt acht Rennen gehen am Samstag über die Bühne.
Am kommenden Samstag, 28. August, verspricht der Renntag der Kölner Gastronomie  mit acht Rennen ab 11.30 Uhr Spannung. Unter anderem stehen zwei interessante Prüfungen für den Derbyjahrgang auf dem Programm. Daneben kommen auch im jüngsten Jahrgang verheißungsvolle Galopptalente an den Start. Für Kurzentschlossene haben die Tageskassen ab 10 Uhr geöffnet.

Präsentiert wird der Renntag am 28. August erstmals von „Früh Kölsch“. Die Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG ist seit Anfang des Jahres Gastronomie-Partner der Galopprennbahn in Weidenpesch.

Derby-Jahrgang im Fokus

Im einleitenden Rennen für zweijährige Pferde (1. Rennen, Start: 12.05 Uhr) hat sich Stall Asterblütes Stalljockey Bauyrzhan Murzabayev für Georgios entschieden. Der Champion reitet den Ebbesloher gegen gewiss nicht zu unterschätzende Konkurrenz. Auch der bei den Zweijährigen führende Trainer Markus Klug (Foto) aus Köln-Heumar hat mit Kobold und Wheeler Peak gleich zwei heiße Eisen im Feuer, ebenso Lokalmatador Peter Schiergen. Der hat neben Georgios auch Quo Volare von Rennvereins-Präsident Eckhard Sauren im Starterfeld. Eckhard Sauren ist auch mit Omega im weiteren Verlauf der Veranstaltung chancenreich vertreten. Peter Schiergen trainiert Omega, Bauyrzhan Murzabayev sitzt im Sattel.

Im „Gerolsteiner-Rennen“ (6. Rennen, Start: 14.35 Uhr) für dreijährige Stuten spricht vieles für A Sheer Beauty. Mit dieser Stute scheint das Kölner Team mit Trainer Henk Grewe und Jockey Andrasch Starke besonders gute Karten auf der Hand zu haben. Eine weitaus offeneres Rennen ist zuvor der „Preis der Früh Brauerei“ (4. Rennen, Start: 13.35 Uhr). Die Dreijährigenprüfung über 1.850 Meter sieht viele große deutsche Rennställe wie Ittlingen, Schlenderhan respektive Wiedingen am Start. Gut möglich, dass es den Siegerkuss für den Stall Grubengold durch Kiss from Greta (Markus Klug/Martin Seidl) geben wird. Die weiteren Prüfungen erfreuen sich auch bei unseren niederländischen Gästen großer Beliebtheit. Es wäre demnach keine Überraschung, wenn bei den Siegerehrungen Gäste aus dem Nachbarland auf dem Podest stehen werden.

Viererwette mit insgesamt 10.000 Euro Garantieauszahlung

Auch am Samstag bekommen alle Wettinteressierten in der Wettchance des Tages eine gute Gelegenheit. Im „Remy’s Rennen“ (3. Rennen, Start: 13.05 Uhr) kommen in der Viererwette 10.000 Euro inklusive 1500 Euro Jackpot zur Ausschüttung.

3G-Regel Voraussetzung für den Einlass

Auch für den Besuch der Kölner Galopprennbahn gilt die 3G-Regel, wenn die Inzidenz in Köln oder im Land NRW an fünf Tagen hintereinander bei 35 oder darüber liegt (Stand 25.08: Inzidenzwert Köln: 145,2). Für den Zutritt zum Veranstaltungsgelände am Renntag muss ein Impfnachweis, ein Nachweis über eine Genesung oder ein nach der Corona-Test-und Quarantäneverordnung bescheinigtes negatives Ergebnis eines höchstens 48 Stunden zurückliegenden Antigen-Schnelltests oder eines von einem anerkannten Labor bescheinigten höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Tests am Eingang vorgezeigt werden.

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund ihres Alters als Schülerinnen und Schüler und benötigen weder einen Immunisierungs- oder Testnachweis noch eine Schulbescheinigung. Bei Schülerinnen und Schülern ab 16 Jahren wird der Immunisierungs- oder Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln: Trauer um früheren Derby-Siegreiter Bernd Selle

Kölner Ex-Jockey und Schauspieler im Alter von 67 Jahren verstorben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.