Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg: Mirnes Pepic wechselt zu Würzburger Kickers

MSV Duisburg: Mirnes Pepic wechselt zu Würzburger Kickers

Mittelfeldspieler könnte Sonntag gegen VfL Osnabrück sein Debüt geben.


Drittligist FC Würzburger Kickers hat Mirnes Pepic (auf dem Foto rechts) verpflichtet. Der 25-jährige Montenegriner, der auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, war zuletzt vereinslos. In der letzten Saison lief er noch für den Ligakonkurrenten MSV Duisburg auf, kam bei den „Zebras“ allerdings nur auf sieben Einsätze.

„Mit Mirnes bekommen wir eine weitere Alternative für das zentrale Mittelfeld“, sagt Würzburgs Sportvorstand Sebastian Schuppan (links) über den Neuzugang. „Er ist lauf-, dribbel- und spielstark, dazu variabel einsetzbar. Außerdem hat er in den letzten Jahren bereits viel Erfahrung in der 3. Liga gesammelt.“

Pepic lief neben dem MSV Duisburg auch schon für den FC Hansa Rostock in der dritthöchsten deutschen Spielklasse auf und absolvierte bislang insgesamt 73 Drittliga-Spiele. Dabei gelang ihm ein Treffer, sieben weitere Tore legte er auf. Außerdem schnupperte der zentrale Mittelfeldspieler beim FC Erzgebirge Aue sowie beim SC Paderborn 07 Zweitliga-Luft. In 17 Partien gab er einen Assist. Für die Ostwestfalen lief er auch zweimal in der Bundesliga auf.

„Wir sind sehr froh, dass wir Mirnes verpflichten konnten“, erklärt Kickers-Cheftrainer Torsten Ziegner. „Er hat in den Trainingseinheiten einen sehr guten Eindruck hinterlassen und wird unseren Kader mit seinen Qualitäten verstärken. Seine Klasse hat er in den letzten Jahren bereits nachgewiesen.“ Schon am Sonntag, 14 Uhr, könnte Pepic im Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken seinen Einstand für die Unterfranken geben.

Foto-Quelle: FC Würzburger Kickers

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Kein Winter-Trainingslager im Ausland

Neuer Trainer Hagen Schmidt schließt Neuverpflichtungen nicht aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.