Startseite / Fußball / 3. Liga / BVB U 23: Maximilian Hippe wechselt nach Kaiserslautern

BVB U 23: Maximilian Hippe wechselt nach Kaiserslautern

Innenverteidiger absolvierte seit Juli 2019 insgesamt 45 Pflichtspiele.


Maximilian Hippe (Foto) läuft künftig nicht mehr für die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund auf. Der 23-jährige Innenverteidiger bleibt in der 3. Liga und wechselt nach Angaben des BVB zum Ligakonkurrenten 1. FC Kaiserslautern. Für die Dortmunder absolvierte er insgesamt 45 Pflichtspiele und nahm auch schon am Trainingslager der Profis teil.

Der gebürtige Bielefelder Hippe schaffte im Januar 2017 beim SV Rödinghausen den Sprung aus der U 19 in die Regionalliga West-Mannschaft. Dort arbeitete er zunächst in der Saison 2018/2019 bereits mit Trainer Enrico Maaßen zusammen, ehe es ein Jahr nach seinem Wechsel im Sommer bei der U 23 von Borussia Dortmund zum Wiedersehen kam, als auch Maaßen 2020 beim BVB anheuerte. Gemeinsam gelang der Aufstieg in die 3. Liga.

„Max überzeugt als Defensivspieler nicht nur mit seiner Körpergröße, sondern auch mit seinem Zweikampfverhalten. Er ist im Defensivverbund variabel einsetzbar und wird unseren Kader in der Tiefe verstärken“, meint FCK-Sportdirektor Thomas Hengen.

Hippe selbst erklärt. „Ich bin sehr glücklich, beim FCK zu sein, einem großen Verein mit viel Tradition. Ich freue mich auf die anstehenden Aufgaben. Wenn ich auf dem Platz stehe, gebe ich immer Vollgas und alles für den Erfolg.“

Foto-Quelle: 1. FC Kaiserslautern

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Kein Winter-Trainingslager im Ausland

Neuer Trainer Hagen Schmidt schließt Neuverpflichtungen nicht aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.