Startseite / Fußball / Carsten Rump ist neuer Trainer beim SV Rödinghausen

Carsten Rump ist neuer Trainer beim SV Rödinghausen

40-jähriger Fußball-Lehrer ist Nachfolger des freigestellten Nils Drube.
West-Regionalligist SV Rödinghausen hat Carsten Rump (Foto) als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 40-jährige Fußball-Lehrer, der zuvor bei Arminia Bielefeld und beim FC Ingolstadt 04 als Co-Trainer unter Vertrag stand, wird Nachfolger von Nils Drube, der nach drei Niederlagen in den ersten drei Saisonspielen freigestellt wurde. Rump erhält am Wiehen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

Carsten Rump, der mit seiner Frau und seinen Kindern im Kreis Herford lebt, hatte nach seiner aktiven Spielerkarriere viele Jahre sehr erfolgreich als Trainer in der Jugend und bei den Profis des DSC Arminia Bielefeld gearbeitet, ehe er 2019 nach Ingolstadt wechselte. Zuletzt absolvierte er – unter anderem gemeinsam mit Ex-Nationalspieler Miroslav Klose oder auch Tobias Schweinsteiger (Co-Trainer beim 1. FC Nürnberg) – die Ausbildung zum Fußball-Lehrer beim DFB.

„Wir sind sehr froh, Carsten für den SVR verpflichtet zu haben, und sind überzeugt, dass er für uns der richtige Mann ist“, sagt SVR-Geschäftsführer Alexander Müller. „Wir kennen uns schon länger und freuen uns daher um so mehr auf die Zusammenarbeit. Carsten steht für Emotionen und Leidenschaft, hat eine sehr gute Ausbildung und bringt eine lokale Verbundenheit mit. Wir werden gemeinsam mit der Mannschaft das Ruder herumreißen, davon bin ich überzeugt.“

Auch der neue Cheftrainer des aktuellen Tabellenvorletzten SV Rödinghausen freut sich auf seine Aufgabe. „Ich komme zu einem tollen Verein mit exzellenten Bedingungen“, so Rump. „Der SVR hat in den letzten Jahren eine starke Entwicklung mit vielen Erfolgen genommen, an die ich anknüpfen möchte. Natürlich ist die Situation, in der wir uns befinden, nicht einfach. Aber ich habe bereits einige Spiele der Mannschaft gesehen und bin überzeugt das wir da schnell wieder herauskommen, weil die Qualität im Kader definitiv vorhanden ist“, betont der neue Trainer, der vor allem die fußballerische Identität der Mannschaft mit Leidenschaft und hoher Intensität prägen möchte. „Mir ist eine gute Einheit auf und neben dem Platz sehr wichtig. Wir müssen Struktur, Mut, Leidenschaft und Intensität auf den Platz bringen. Dafür haben wir eine tolle Basis, mit der wir nun an diesen Punkten arbeiten werden“, so Rump weiter.

Am Samstag, 14 Uhr, wird Carsten Rump in der Partie beim Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten SC Preußen Münster sein Debüt für den SV Rödinghausen geben.

Foto-Quelle: SV Rödinghausen

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Semir Saric trifft und sieht Gelb-Rot

Traditionsverein hält als Tabellendritter Anschluss an die Spitze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.